Warsler mit der Sammelbüchse unterwegs

Engagement pur: Die Star-Wars-Fans unterstützten die Aktion der MS-Erkrankten im CCL gern. (Foto: O. Krebs)

Star-Wars-Fan-Club unterstützt MS-Erkrankte im CCL

Langenhagen (ok). Sie helfen gern und viel, wenn sie können und gefragt werden. Vor zwei Jahren hatten die Star-Wars-Fans des Klubs „The Northern Outpost“ das erste Mal Kontakt mit Wolfgang Holz von der MS-Selbsthilfegruppe. „Wir unterstützen gern. Uns erkennen ja Viele, wenn wir mit der Sammeldose unterwegs sind, und sprechen uns an.“ Bei den Temperaturen derzeit nicht gerade ein Zuckerschlecken. 148 Mitglieder gehören den Stars-Wars-Fans, die sich gemeinnützig engagieren, derzeit an. Sie alle verbindet die Liehe zu Science Fiction. Wolfgang Holz jedenfalls ist froh, über solch nette und engagierte Helfer. Wichtig sei es, Verständnis für MS-Erkrankte zu wecken und über die Krankheit zu informieren. Beispiel: Nicht Jeder, der durch die Gegend wanke, sei betrunken. Denn: Auch ein typisches Symptom von Multiple Sklerose sehe so aus. Wer mehr über MS und die Langenhagener Selbsthilfegruppe wissen möchte, kann sich gern an Anja Grau vom Landesverband unter der Telefonnummer (0511) 70 33 38 oder unter info@dmsg-niedersachsen.de wenden. Die Internetseite: www.dmsg-niedersachsen.de.