Was tun bei Herzklopfen?

Machen sich für die Gesundheit stark (von links): Peter Hantke, Manfred Neugebauer und Facharzt Tibor Kempff.Foto: O. Krebs

Bahlsen-Mitarbeiter informierten sich bei Gesundheitstag über Risikofaktoren

Langenhagen (ok). Das erste Rendezvous verursacht Herzklopfen im positiven Sinne. Herzklopfen im negativen Sinne kann allerdings schlimme Folgen haben, beim diesjährigen Gesundheitstag hat die Firma Bahlsen vor Kurzem Aufklärung geleistet. Denn: „Die Gesundheit unser Mitarbeiter liegt uns im wahrsten Sinne des Wortes sehr am Herzen, ist für uns ein hohes Gut“, sagt Logistik-Leiter Peter Hantke. Massagen, Sport und auch Ernährungsberatung gehören zum Programm; der Gesundheitstag läuft schon seit drei Jahren. Auch Arbeitsschutz spielt im Werk an der Gaußstraße eine große Rolle.
In diesem Jahr stand also die Lebenspumpe im Mittelpunkt – die etwa 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konnten sich informieren, zum Beispiel über Herz-Lungen-Wiederbelebung ; die Verladung im Logistik-Zentrum wurde für drei Stunden unterbrochen. Eine Körperfettanalyse war ebenso möglich, die City-Apotheke unterstützte. Ein Vortrag des Facharztes Tibor Kempff rundete die ganze Veranstaltung ab, die von Manfred Neugebauer (81), Beauftragter der Region Hannover der Deutschen Herzstiftung initiiert worden war. Neugebauer leidet seit seiner Geburt an einer Herzmuskelschwäche, hat Zeit seines Lebens viel Sport getrieben. „Und ganz wichtig für ein langes Leben ist Humor“, hat er noch einen Tipp parat. Für seine ehrenamtliche Arbeit, die er mittlerweile im 55. Jahr betreibt, sucht der rüstige Rentner noch Unterstützer, die Material verteilen und Helfer für seine Selbsthilfegruppe. Wer Interesse hat, melde sich bitte unter der Telefonnummer (0511) 79 52 38 oder unter manfred-neugebauer@gmx.de.