Wasser für die Teiche

Langenhagen (gg). Der Zustand der Teiche im Stadtpark ist nach Meinung von Schulenburgs Ortsbürgermeister Dietmar Grundey einen Besuch wert, allerdings im negativen Sinn. In der jüngsten Sitzung des Umweltausschusses sagte er: „Ich komme ja nicht oft in die Kernstadt und in den Stadtpark erst recht nicht, aber das muss man gesehen haben. Die Enten schwimmen nicht mehr, sondern laufen hindurch und bleiben an manchen Stellen mit den Füßen im Schlamm stecken. Was ist da los?“ Stadtbaurat Carsten Hettwer erklärte, dass der Grund dafür noch gesucht werde: „Wir gehen weiterhin davon aus, dass das Trockenfallen der Teiche nicht hauptsächlich mit der Grundwasserabsenkung in der Bad-Baustelle zusammenhängt, denn die Peilbrunnen zwischen den Teichen und der Baustelle weisen etwas anderes aus.“ Zahlreiche Anlieger-Beschwerden habe es bereits gegeben. „Um der öffentlichen Diskussion entgegen zu kommen, ist für die nächsten Tage eine Wassereinleitung geplant“, ergänzte er. Bürgermeister Mirko Heuer setzt sich für eine Aufwertung der Teiche ein und sagte: „Der Verwaltung wird vorgeworfen, den Grund für die trockenen Teiche verschleiern zu wollen. Das ist nicht so. Wir hätten kein Problem damit, die Bad-Baustelle zu benennen, wenn dem so wäre. Wir sehen das Problem nun als Chance, etwas für die Teiche zu tun.“