Weihnachtsengel und Tannengestecke

Die Mitglieder des DRK Krähenwinkel sitzen gemeinsam mit ihrer Ehrenvorsitzenden Hildegard Zerbe und der Vizepräsidentin des Regionsverbands, Martina Rust, beim Kaffee. (Foto: L. Schweckendiek)

DRK Krähenwinkel veranstaltet traditionellen Weihnachtsbasar

Krähenwinkel (ls). Zum 49. Mal jährte sich jetzt der traditionelle Weihnachtsbasar der Ortsgruppe Krähenwinkel des Deutschen Roten Kreuzes. Als einer der letzten DRK-Basare, die in und um Langenhagen noch zu finden sind verkauften die Organisatoren und Mitglieder fleißig Selbstgebasteltes, Gestricktes und Gebackenes. „Aus den 280 Mitgliedern die unsere Ortsgruppe hat haben sich viele kleine Kreativgruppen gefunden, die diesen Basar vorbereitet haben. So wurde das ganze Jahr über und besonders intensiv in den vergangenen Wochen gebastelt, gestrickt und gehäkelt und vieles mehr. Was entstanden ist kann heute jedermann für einen kleinen Preis erwerben“, erzählt Christoph Rönisch, Vorstandsmitglied und Schriftführer des DRK Krähenwinkel. Ebenso traditionell wie Örtlichkeit und Zeitrahmen des Basars sind auch die Angebote der Verkaufsstände, erzählt Hildegard Zerbe, Ehrenvorsitzende der Ortsgruppe: „Unsere Gruppe gründete sich hier in Krähenwinkel im Jahr 1966. Schnell war uns klar, dass wir eine Einnahmequelle brauchten, die uns einige Aktionen erlaubte. Deshalb begannen wir schon im November 1967 mit diesem Basar. Damals brachte uns das stolze 1.500 Deutsche Mark ein. Einige der Kundinnen, die damals zu Besuch kamen, treffe ich auch heute noch regelmäßig hier und auch das Sortiment, das unsere Mitglieder basteln, ist bis heute ähnlich geblieben. Die Engel für den Weihnachtsbaum sind auch heute noch ein großer Renner.“