Weihnachtsmarkt zum Wohlfühlen

Das Jugendblasorchester Langenhagen unter der Leitung von Claudius Netzel und Stefan Polzer bot ein gelungenes Konzert in der voll besetzten Kirche. (Foto: D. Lange)

Gemeinde Zum Guten Hirten genoss das Programm

Godshorn (dl). Der Sonnabend vor dem ersten Advent ist in der Kirchengemeinde Zum Guten Hirten tradtionell dem Weihnachtsmarkt vorbehalten, mit all den wichtigen Zutaten, ohne die eine heimelige Weihnachtsmarktatmospäre nicht denkbar wäre. Im Gemeindehaus wartete ein reichhaltiges Kaffee- und Kuchenbüfett auf die Gäste, und draußen in den weihnachtlich geschmückten Holzbuden gab es Apfelpunsch und Glühwein, dazu süße Waffeln mit viel Puderzucker oder Deftiges vom Grill. Der Kreativkreis bot Kunsthandwerkliches an und natürlich schaute auch der Weihnachtsmann vorbei, der die Kinder schon mal nach ihren Wünschen fragte. Ihren Glühwein bekamen die Besucher im Übrigen von Guido Stannek ausgeschenkt. Der Professor für Wirtschaftswissenschaften ist Gastreferenten der nächsten Laienkanzel am Neujahrstag. Zum Abschluss des Tages gab das Jugendblasorchester Langenhagen unter der Leitung von Claudius Netzel und Stefan Polzer ein viel bejubeltes Konzert in der voll besetzten Kirche. Entsprechend zufrieden zeigte sich Gemeindepastor Falk Wook: „Der Besuch war auch diesmal wieder sehr gut. Wir sind sehr zufrieden. Man trifft ganz viele Leute, mit denen man sich unterhält, und die Besucher fühlen sich wohl bei uns.“