Weinstube wird im Februar eingeweiht

Ein starkes Team: Claus Lechner ist für die kulinarischen Kreationen, Christiane Krefeld für die organisatorischen zuständig. Foto: A. Wiese

Landhaus Wietze präsentiert sich mit interessanten neuen Angeboten

Bissendorf-Wietze. Im Landhaus Wietze wird die ruhigere Zeit im Januar und Februar dazu genutzt, für die Gäste neue interessante Angebote zu planen und kurzfristig umzusetzen. Dazu gehört als besonderes Highlight die Einweihung der Weinstube im Februar. Es werden dann regelmäßig Weinverkostungen stattfinden. Die Gäste des Landhauses können sich über das spezielle Weinangebot informieren und den Wein probieren, zu dem zur Abrundung kleine Appetitlichkeiten gereicht werden. „Hiermit kommen wir dem Wunsch der Landhausgäste nach, die manchmal nur eine nette Kleinigkeit zu einem guten Wein essen möchten“, sagt die Landhauschefin Christiane Krefeld. „Da wir unseren Wein von verschiedenen Anbietern beziehen und es hauptsächlich spezielle Produkte sind, die man nicht einfach so im Geschäft findet, gibt es den Wein direkt im Landhaus auch zu kaufen.“ Ebenso wie den Wein, können bereits jetzt hausgemachte und exquisite feine Spezialitäten des Landhauses käuflich erworben werden. Das Landhaus bietet diese Produkte auch als Geschenk verpackt an. Die Geschenkpakete werden nach Kundenwunsch zusammengestellt und bei Bedarf auch im näheren Umkreis ausgeliefert. Das „Außer Haus“- Geschäft ist insgesamt ein weiterer Schwerpunkt der neuen Angebote. Auf vielfachen Wunsch werden jetzt auch (fast) alle Gerichte außer Haus angeboten. Sie müssen allerdings abgeholt werden, sagt Christiane Krefeld. „Uns ist sehr daran gelegen, den Gästewünschen zu entsprechen. Deshalb gibt es sowohl kleinere Veränderungen in der derzeitigen Speisekarte, als auch das neue „Sonntags-Frühstück“. Zunächst als Test wird im Februar jeden Sonntag um 10 Uhr ein ausgiebiges Frühstück zum Preis von 12,50 Euro angeboten. „Wenn es gut angenommen wird, werden wir es dauerhaft anbieten“, verspricht Christiane Krefeld und kann sich vorstellen, dass dies insbesondere in der Sommersaison für die Terrasse ein schönes Zusatzangebot werden könnte. Was wegen des großen Erfolges auf jeden Fall unverändert weiterläuft, sind die musikalisch-kulinarischen Events im Landhaus. Im Wechsel zur Livemusik wird den Gästen ein Mehr-Gänge-Menü serviert. Es beginnt mit „Fuego-Flamenco“ am Freitag, 29. Januar, und geht weiter mit den Hannover Harmonists, einem Opernabend mit Claudia Oddo sowie einem „Elvis“-Abend und einem Abend mit Soul&Latin-Musik. Diese Events werden in der Presse jeweils einzeln und umfassend angekündigt. Eine Fortsetzung erfährt auch die Reihe „Großes Kino im Landhaus Wietze“. Die nächste Filmvorführung gibt es bereits am Mittwoch, 27. Januar, wenn der Wintergarten des Landhauses zum Kinosaal wird und die Gaunerkomödie „Der Clou“ gezeigt wird. Am 20. Februar wird es mit dem GastroTOPia 2010 einen Abend der besonderen Art geben. Das Landhaus Wietze nimmt an einem Wettbewerb des TOP Magazin Hannover teil, das unter dem Motto „Kulinarische Weltreise“ steht. Die Gäste und eine Prominenten-Jury bewerten die Qualität des Essens, den Service, die Um-
setzung des Mottos und küren später den
Gewinner. In diesem Jahr wetteifern sechs ausgewählte Restaurants um die prestigeträchtige Auszeichnung. Man kann sicher sein, dass Küchenchef Claus Lechner sich für diesen Abend etwas ganz Besonderes ein-
fallen lässt.
Ebenso genüsslich – aber auch amüsant – wird es für die Gäste gewiss auch, wenn sie dem Chef beim Kochen auf die Finger schauen können. Im Februar/März sind mehrere Abende mit Show-Kochen geplant. Man darf gespannt sein, ob der Chef oder die anderen Küchenprofis dabei vielleicht ein paar Geheimrezepte verraten. So darf man sich auf viel Interessantes im Landhaus Wietze freuen. Christiane Krefeld ist überzeugt: „Es ist für jeden etwas dabei und wer besondere Wünsche und Anregungen hat, soll sich nicht scheuen und uns einfach ansprechen. Wir sind zufrieden, wenn unsere Gäste zufrieden sind!“