Wenn jedes Kommando zählt

Die spanischen Gäste bekamen viele Facetten von Deutschland vermittelt.

IGS Langenhagen: Spanienaustausch des achten Jahrgangs

Langenhagen. Spanienaustausch des achten Jahrgangs an der IGS Langenhagen: Die spanischen Gäste reisten in zwei unterschiedlichen Flügen nach Hannover und hatten dabei Pech: Während die erste Gruppe bei der Ankunft ihr Gepäck vermisste, traf die zweite Gruppe mit deutlicher Verspätung ein, da ihr Flug gestrichen wurde. Diese kurze Aufregung zu Beginn des Austausches geriet jedoch schnell in Vergessenheit, da die Gastgeber für das Wochenende ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt hatten. Die Gastfamilien machten mit den Schülern aus Alalpardo Ausflüge nach Hamburg, Berlin oder in den Heide-Park. Sie besuchten den Zoo Hannover, gingen zum Feuerwerkswettbewerb in den Herrenhäuser Gärten oder schauten gemeinsam das Eröffnungsspiel der Frauen-WM an.
Nach einer offiziellen Begrüßung durch die Schulleitung und den Bürgermeister der Stadt Langenhagen, Friedhelm Fischer, führten zwei Schüler die Gäste selbstbewusst durch die Schule. Hierfür hatten sie eigens einen Vortrag auf spanisch vorbereitet. Auch die anschließende Rallye durch Langenhagen war von zwei Schülerinnen des Spanischkurses ausgearbeitet worden, die aufgrund der hohen Nachfrage selbst nicht selbst am Austausch teilnehmen konnten. Am Dienstag fuhr die Gruppe gemeinsam nach Bremen und besuchte dort das Universum, das Schnoor-Viertel und die Bremer Stadtmusikanten. Während die deutsch-spanische Gruppe den Dienstag gemeinsam am Badesee ausklingen ließ, endeten am Mittwoch der Stadtrundgang durch Hannover sowie der Besuch in der Gedenkstätte Ahlem mit einem Wolkenbruch, wie ihn die Spanier um diese Jahreszeit wohl selten erleben dürften.
Während ihres Aufenthaltes begleiteten die spanischen Schüler ihre Austauschpartner in den Unterricht, nahmen am Sportfest teil und lernten den Freizeitbereich der IGS Langenhagen kennen. Beim Klettern unter deutscher Anleitung mussten die spanischen Schüler nun wirklich unter Beweis stellen, dass sie schon ein bisschen Deutsch verstehen, da beim Sichern bekanntlich jedes Kommando zählt! Alle Schüler des Wahlpflichtkurses Spanisch hatten für die Gäste aus Spanien eine gemeinsame Abschiedsparty organisiert. Diese verabschiedeten sich nach ihrer Rückkehr aus Deutschland voller neuer Eindrücke in die zweimonatigen Sommerferien.
 auf anderen WebseitenFacebookTwittern