Wer möchte "stadtradeln"?

Interessierte können sich für den Wettbewerb vom 1. bis 21. Juni anmelden

Langenhagen. Radelnde Mitstreiter gesucht! Die Stadt Langenhagen beteiligt sich in diesem Jahr erstmals an dem Wettbewerb, den die Region Hannover vom 1. bis zum 21. Juni im Rahmen des bundesweiten Stadtradelns ausrichtet. Ziel ist es dabei, so viele Kilometer wie möglich mit einem Fahrrad zurückzulegen.
Vereine, Betriebe, Kirchengemeinden, Familien, Schulklassen, Nachbarschaften, Politik und alle anderen möglichen Gruppierungen und auch Einzelpersonen sind aufgerufen, sich im direkten Wettbewerb gegenseitig anzuspornen und gemeinsam gegen die Teams aus zwölf anderen Kommunen der Region Hannover (Burgdorf, Burgwedel, Gehrden, Hannover, Lehrte, Neustadt am Rübenberge, Ronnenberg, Seelze, Sehnde, Isernhagen, Wedemark und Wennigsen) anzutreten. Denn neben dem fahrradaktivsten Kommunalparlament (in Deutschland / aus der Region Hannover) werden in beiden Stadtradeln-Wettbewerben auch die fahrradaktivste Kommune mit den meisten Radkilometern (absolut) sowie mit den meisten Radkilometern pro Einwohnerin/Einwohner (Durchschnittswert) gesucht.
Mitzuradeln ist übrigens ganz einfach: Interessierte Mitstreiter gelangen über den Link auf der Internetseite der Stadt Langenhagen (www.langenhagen.de) auf die Stadtradeln-Website, die eigens für Langenhagens Mitstreiter eingerichtet worden ist. Wer im Team radeln will, muss dort bei der Registrierung einen Kapitän benennen. Diese Person verwaltet während des 21-tägigen Aktionszeitraumes den Online-Stadtradel-Kalender und trägt dort die von allen Teammitgliedern erradelten Kilometer ein. Einzelpersonen können sich in dem offenen Team anmelden und tragen dann die von ihnen zurück gelegten Strecken selbstständig ein.
Der Auftakt des regionalen Stadtradelns findet übrigens am 1. Juni mit einer großen Sternfahrt beim „Autofreien Sonntag“ statt. Wer daran gemeinsam mit einer Langenhagener Gruppe teilnehmen möchte, sollte sich am Sonntag, 1. Juni, bis 11 Uhr auf dem Marktplatz Langenhagen eingefunden haben. Organisiert von den Mitgliedern der ADFC Ortsgruppe Langenhagen startet dort eine Fahrt, an der alle Radbegeisterte teilnehmen können – unabhängig davon, ob sie „stadtradeln“ werden oder nicht.