Wer soll das alles bezahlen?

Freuen sich auf interessante Diskussionsbeiträge (von links): Thorsten Schlie, Karin-Petra Behrens und Edgar Schmidt-Nordmeier.Foto: D. Lange

CDU Krähenwinkel kündigt Podiumsdiskussion für 15. April an

Krähenwinkel (dl.) Die Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Krähenwinkel, Karin- Petra Behrens kündigt im Rahmen eines Pressegespräches eine Podiumsdiskussion an, die sich am 15. April im Dorfgemeinschaftshaus Krähenwinkel um 19.30 Uhr mit dem Thema "Kostenexplosion im Gesundheitswesen" befasst und die Frage klären soll: "Was kostet unsere Gesundheit?" und vor allem "Wer bezahlt sie?"
Der Fraktionssprecher der CDU im Ortsrat, Edgar Schmidt-Nordmeier, meint: "Gerade die Gesundheitspolitik ist ein Thema, das alle angeht und beschäftigt, daher möchte die Initiative des CDU-Ortsverbandes die Menschen dafür interessieren und die Politik ein Stück weit transparenter und verständlicher machen."
Thorsten Schlie von der KKH Allianz als Vertreter der Krankenkassen skizzierte bei dem Pressegespräch vorab schon mal die Themen anhand von Stichpunkten wie etwa die derzeit aktuelle Kopfpauschale, wie diese umgesetzt werden soll, die damit verbundene Grundversorgung und was es für den Einzelnen bedeute. An der Podiumsdiskussion im April werden der Facharzt für Sport- und Allgemeinmedizin, Kurosh Assassi und der Apotheker Jan Waldhecker teilnehmen, dazu Thorsten Schlie von der KKH Allianz sowie der sozialpolitische Sprecher der FDP- Landtagsfraktion, Roland Riese, außerdem ein Gesundheitsexperte der CDU sowie Mitglieder der Parteien CDU und FDP. Die Leitung und Moderation übernimmt Klaus Rosenzweig.
Jeder Diskussionsteilnehmer wird in einem etwa zehn bis 15-minütigen Vortrag über sein Fachgebiet und seine Erkenntnisse zum Stand der Dinge referieren. Und weil ja das Thema bekanntlich sehr vielschichtig und umfangreich ist, können die Zuhörer die Fachleute auf dem Podium im Anschluss all das fragen, was sie zu dem Thema immer schon mal wissen wollten.