Wie alles begann – 25 Jahre im Ring

Der Beginn einer großen Leidenschaft: Am 12. September 1992 bestritt Christian Eckstein (links, mit dem Hannoveraner Jörg Chenok) in einem Royal Rumble seinen ersten Wrestlingwettkampf.

Christian Eckstein feiert Wrestling-Jubiläum

Langenhagen. Wissen Sie noch, was am 12. September 1992 geschah? Nein? Beispielsweise erhielt der chinesische Film „Die Geschichte von Qui Ju“ von Regisseur Zhang Yimou auf der 49. Biennale in Venedig den Goldenen Löwen. Am Abend des 12. September 1992, einem Sonnabend, kletterte außerdem ein gewisser Christian Eckstein, 20 Jahre alt, in der Oststadthalle in Karlsruhe mit 14 anderen wilden Männern in einen Wrestling-Ring – und gab sein Catch-Debüt. Ein Dreivierteljahr hatte Eckstein sich auf diesen Tag vorbereitet. Dann gings zügig. „Ich bin früh rausgeflogen, aber nicht als Erster“, erinnert sich Eckstein, der heute eine Wrestling-Schule betreibt und drei- bis viermal im Jahr Kampfabende organisiert, an den Royal Rumble, bei dem jeder gegen jeden ringt, bis der Sieger übrig bleibt.
Die Faszination für den Wrestlingsport kam aus dem Fernsehen. „Das war in der Zeit, als das Privatfernsehen aufkam und Sendungen aus Amerika übertrug. Irgendwann“, so sagt Eckstein, „habe ich dann herausgefunden, dass es auch in Deutschland eine Catchszene gibt.“ Eckstein, der in Nürnberg wohnte, reiste dann von Veranstaltung zu Veranstaltung und fragte die Profis, ob er mit ihnen trainieren dürfe. Er durfte – und überzeugte vor allem durch seine feine Technik. Nach einigen Monaten stand er selbst im Ring – der Beginn einer großen Karriere. Vier Wochen nach dem Royal Rubel betritt Eckstein in München seinen ersten Einzelkampf.
Am 30. September veranstaltet Eckstein sein traditionelles Wrestling Festival im Hangar Nummer fünf in Hannover-Döhren. Den Hauptkampf bestreiten Intercontinental Champion Leon van Gasteren aus Hannover und der mexikanische Luchandor und WWE-Star Super Crazy. Tickets kosten zwischen 15 Euro und 30 Euro und sind unter www.wrestling24.info erhältlich. Wer zum Nulltarif dabei sein möchte, schicke bitte bis zum 26. September eine E-Mail mit dem Stichwort "Jubiläum Christian Eckstein" an redaktion@langenhagener-echo.de.