"Wie ein Sechser im Lotto"

Fühlt sich an der IGS Langenhagen pudelwohl: Rebecca von Wick. (Foto: O. Krebs)

Rebecca von Wick ist neue Schulsekretärin an der IGS

Langenhagen (ok). Sie ist ein Kind der IGS Langenhagen, hat hier 2001 ihr Abitur gebaut. Viele Jahre war die 34-jährige Rebecca von Wick beim Schulsanitätsdienst dabei, hat auch nach ihrer Schulzeit ehrenamtlich bei den Johannitern die alljährlichen Übungen begleitet. Darum gab es bei der gelernten Speditionskauffrau auch keinen Zweifel daran, sich auf die Nachfolge für Roswitha Klages zu bewerben. Die Schulsekretärin war im Mai in den Ruhstand gegangen, bis Schuljahresbeginn war der Posten vakant. Rebecca von Wick hat sich unter etwa 50 Bewerbern durchgesetzt, hatte vorher schon zweimal als Aushilfe bei den Aufnahmeverfahren für die zukünftigen Fünftklässler mitgewirkt. Der Kontakt mit den Menschen ist es auch, der der jungen Frau sehr gut gefällt. Über ihre Aufnahme im Team der Integrierten Gesamtschule ist sie begeistert": "Der Umgang untereinander hat mich einfach umgehauen." Kurzum: Der neue Job ist für sie wie "ein Sechser im Lotto". Und Schulleiter Timo Heiken spielt den Ball gern zurück: "Mit ihrer freundlichen und offenen Art passt Rebecca von Wick sehr gut ins Team." Die zweifache Mutter arbeitet eng mit der stellvertretenden Schulleiterin Barbara Schikowski zusammen, führt zum Beispiel die Abwesenheitsliste der Lehrer und kümmert sich um Organisatorisches rund um die Schüler, etwa die Busfahrkartenausgabe zu Beginn des Schuljahres. Und wenn Unterstützung gebraucht wird, ist sie natürlich auch in Sachen Erster Hilfe sehr fit. Ihre Vorgängerin Roswitha Klages hat Rebecca von Wick zu Beginn des Schuljahres noch eingearbeitet. Und damit schließt sich auch irgendwie ein Kreis, denn Rebeccas Vater Hubertus wiederum war viele Jahre lang Leiter der Sekundarstufe I mit Roswitha Klages an seiner Seite.