Wie verhalte ich mich bei einem Brand?

Krähenwinkeler Feuerwehr besuchte Flüchtlingsunterkunft

Krähenwinkel. Jetzt besuchten einige Mitglieder der Feuerwehr Krähenwinkel unter der Führung des Ortsbrandmeisters Kai Jüttner und seines Stellvertreters Edgar Schmidt-Nordmeier die Flüchtlingsunterkunft an der Walsroder Straße 292. Der Besuch wurde begleitet von den Angehörigen des Unterstützerkreises Krähenwinkel,  Brunhild Lücke und der Koordinatorin Gabriele Spier. Ziel des Besuches war die Vermittlung von grundsätzlichen Verhaltensregeln im Brandfall sowie von allgemeinen Informationen zum vorbeugenden Brandschutz. Gerade vor dem Hintergrund der häufigen Alarmierungen an dem Objekt in den vergangenen Monaten, war es den Feuerwehrleuten wichtig zu erklären, wie die unterschiedlichen Melder (Rauch- und Wärmemelder) auf Rauch und Feuer reagieren. Um Fehlalarme in dem Zusammenhang zu vermeiden wurden Verhaltensregeln beim Kochen (Rauchentwicklung vermeiden, lüften, Türen zu anderen Räumen geschlossen halten) wie auch im Ernstfall (Feuerwehr alarmieren -112, Mitbewohner warnen, Gebäude verlassen) ausführlich besprochen. Die Einwohner die an der Zusammenkunft teilgenommen haben wurden auch gebeten, die besprochenen Inhalte an die restlichen Hausbewohner weiterzugeben und so in Zukunft für weniger Fehlalarme und mehr Sicherheit im Ernstfall zu sorgen.