Wieder Riesenandrang beim Jazz

Die Swing Company wurde erst nach mehreren Zugaben entlassen.Foto: K. Raap

Swing Company aus der Wedemark überzeugte mit Kontrastprogramm

Langenhagen (kr). Riesenandrang einmal mehr auf dem Rathaus-Innenhof bei der dritten Jazzmatinee dieses Jahres unter dem Motto "umsonst & draußen". Für allerbeste Stimmung sorgte die Swing Company aus der Wedemark. Bandleader, Keyboarder und Sänger Fredo Fleischmann hatte ein Programm zusammengestellt, wie es kontrastreicher kaum sein konnte. Poppige Titel wie "Somewhere over the Rainbow" oder die Procul-Harum-Nummer "A whiter Shade of Pale" wechselten mit Dixieland-Klassikern wie "Down by the Riverside", "When you´re Smiling" oder "Ice Cream". Zu hören auch rockig angehauchte Musik wie "Water Melon Man". Ein Highlight der Wedemärker Gruppe wie immer der von Saxophonist Mario Weber grandios interpretierte Soul-Titel "Flamingo", den der legendäre Earl Bostic bereits vor über 60 Jahren weltberühmt machte. Der uralte Gassenhauer "Wochenend´ und Sonnenschein" hätte durchaus das Motto des fröhlichen Jazzfrühschoppens sein können. Das begeisterte Publikum entließ die Swing Company erst nach einigen Zugaben. Restlos zufrieden war dann auch der 1. Vorsitzende des veranstaltenden Vereins "Cultour & Co." und Programm-Macher Horst-Dieter Soltau: "Besser könnte diese Veranstaltungsreihe nicht laufen. Nicht nur die Zahl der Stammgäste, sondern auch der Zulauf aus der Region haben längst Spitzenwerte erreicht."
Als nächste Gruppe innerhalb der insgesamt neun Hofkonzerte stellt sich am Sonntag, 28. Juli, von 11 bis 14 Uhr das von Pianist Arpad geleitete Hot Jazz Orchestra aus Hannover vor. Dann werden alle Dixieland-Freunde voll auf ihre Kosten kommen.



Tolle Musik lieferten die sechs Musikanten der Wedemärker Swing Company ab. Foto: K. Raap