"Wo ist das denn überhaupt?"

Verschenkt Fotobücher für Kinder und Erwachsene: Reinhard Scharkowski.

Hobbyfotograf Reinhard Scharkowski auf Motivsuche mit dem Fahrrad

Langenhagen (ok). Eineinhalb Jahre war er mit dem Fahrrad unterwegs, hat in Langenhagen und den Ortsteilen viele Impressionen mit seiner Kamera eingefangen und in seinem Fotobuch gleich den historischen Hintergrund mitgeliefert. "So habe ich immer ein originelles Geschenk für Freunde, eine DVD gibt es noch gratis obendrauf", verrät Scharkowski, der Mitglied im Fotoklub der Langenhagener Volkshochschule ist, schmunzelnd. Zum Fotografieren ist der frühere Polizist – er lebt seit 1968 in der Flughafenstadt – übrigens über einen dienstlichen Lehrgang zum Thema "Fotografische Spurensuche" gekommen. Wenn er mit dem Drahtesel auf Tour ist, sucht er das Gespräch und zeigt seine Bilder. Oft hört er dann: "Wo ist das denn in Langenhagen?" Reinhard Scharkowski: "Auch wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte mal anhalten und rechts und links am Wegesrand schauen." Ganz wichtig für ihn ist, dass er seine Fotos nicht verfälscht: "So wie es ist, ist es." Und Reinhard Scharkowski geht nicht nur in Langenhagen auf Motivsuche, sondern hat vor Kurzem auch in Worpswede und im Rhododendronpark im Ammerland fotografiert. Aber der frühere Fußballtrainer denkt nicht nur an die Großen, sondern auch an die Kleineren. "Ich habe auch Fotobücher für Kinder illustrieren lassen", erzählt Reinhard Scharnowski. In "Wir besuchen den Flughafen" versetzt er sich in die Situation von Mia, die zusammen mit ihren Eltern den Airport besucht, sich herumführen und sich alles erklären lässt. "Auf dem Bauernhof" heißt sein neuestes Werk, dass er in den nächsten Wochen fertigstellen möchte. "Es fehlen mir noch geeignete Fotos vom Melken", so Scharkowski, der viel Kreativität versprüht und sicher noch eine Menge Ideen für die Zukunft im Kopf hat.