"Wohlfühlfaktor" spielt die Hauptrolle

Mehr als 150 Aussteller präsentieren sich auf der Ausbau- & Energie-Messe.

Ausbau- & Energie-Messe öffnet am kommenden Sonnabend ihre Tore

Langenhagen. Wenn am kommenden Sonnabend, 15. Januar, um 10 Uhr auf dem brandboxx-Gelände im Gerwerbegebiet Godshorn die Ausbau- & Energie-Messe ihre Tore öffnet, dann wird, wenn es sein Terminkalender zulässt, auch der Niedersächsische Minister für Umwelt und Klimaschutz, Hans-Heinrich Sander dabei sein. Sander, der Mitglied beim NABU und beim Niedersächsischen Landvolk ist, ist gleichzeitig stellvertretendes Mitglied des Beirates der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, und Telekommunikation und somit auch prädestiniert, die Schirmherrschaft für diese Messe in Langenhagen zu übernehmen. Schließlich werden die mehr als 150 Aussteller auf allen Ebenen die von Sanders Ministerium besetzten Themen abdecken.
Doch es geht auf dieser Traditionsmesse, sie findet zum 27. Mal in der Region statt, nicht nur um das Thema Umwelt. Planen, Bauen, Modernisieren, Finanzieren und Wohnen sind Schwerpunkte, die gerade in der heutigen Zeit einen hohen Stellenwert haben. Dabei spielt der „Wohlfühlfaktor“ für die meisten Menschen eine Hauptrolle. Schließlich findet der Mittelpunkt des Familienlebens zuhause statt. Was liegt für die Menschen da näher, als sich konzentriert einen Eindruck über all jene Dinge zu verschaffen, die das Leben daheim bequemer, gemütlicher und wärmer machen. Haus und Garten nach den eigenen Vorstellungen unter Einbeziehung entsprechender Fachkompetenz zu gestalten und zu erhalten, das bietet die „Haus-Bau 2011.“
Wer neu bauen will, wird auf der „Haus-Bau“ ebenso fündig wie der, der renovieren oder umbauen möchte. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass all jene Ausstellungsbesucher, die vor der Realisierung einer Baumaßnahme die Messe in Langenhagen besucht haben, ihr Vorhaben erfolgreicher und preiswerter durchführen konnten. Das lag und liegt vor allem auch daran, dass sich die Aussteller viel Zeit für die Beratung der Besucher nehmen. Sie bieten dem Messebesucher auf Grund dessen Vorstellungen optimale Lösungen an, die aufgrund des frühen Ausstellungstermines noch zeitnah bis zum Frühjahr umgesetzt werden können. Dabei sind Funktionalität, modische Accessoires, trendiges Design oder optimale Gartenbepflanzung nur einige Stichwörter, die den Besuch der Ausstellung zu einem „Muss“ für jeden Bau- oder Umbauwilligen werden lassen. Werterhaltung und Sicherung der eigenen Immobilie sind die eine Seite der Medaille, Einrichten, Wohnen, Sparen und vieles andere mehr, die zweite Seite.
Die Ausbau- & Energie-Messe ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.