Zehn neue Fahrradbügel am Bahnhof

Die Fahrradbügel wurden bereits ausgiebig genutzt. (Foto: J. Stahl)

Stadt Langenhagen hat 2.000 Euro investiert

Langenhagen. Mehr Fahrradbügel vor dem Bahnhof Pferdemarkt, lautete ein Wunsch, der in der Vergangenheit oft an die Verwaltung herangetragen wurde. Die Stadt hat jüngst 2.000 Euro investiert und ist dem vielfachen Wunsch nach mehr Abstellmöglichkeiten nachgekommen: Zehn neue Fahrradbügel wurden am Montag auf dem Platz vor dem Bahnhof Pferdemarkt errichtet. Nachdem ihr Fundament ausgehärtet war und die Bügel freigeben werden konnten, wurden sie bereits rege genutzt.
Mit dieser Neuerung greift die Stadt der geplanten Sanierung des Bahnhofplatzes vor. Dieser ist ein wesentlicher Baustein im Sanierungsgebiet „Kernstadt Nord/ Walsroder Straße“ und soll mit Beteiligung der Mitglieder des Sanierungsbeirates, der Anwohner und benachbarter Geschäftsleute sowie Interessierten umgesetzt werden. Dafür hat die Verwaltung einen Workshop für den 9. Mai vorgesehen, um das Vorhaben vorzustellen und verschiedene Ideen zu erörtern. Eine davon ist die Errichtung von Fahrradbügeln auf dem Bahnhofsvorplatz.
Das Beteiligungsverfahren sowie die Planung der Umgestaltung erfordern einige Zeit. Aus diesem Grund hat die Abteilung „Stadtgrün und Friedhöfe“ in Abstimmung mit der Abteilung „Straßen und Verkehr“ im vergangenen Herbst die Errichtung neuer Fahrradbügel beauftragt. Eine Langenhagener Schlosserei hatte diese während der Wintermonate angefertigt. Nachdem nächtliche Fröste ausgeschlossen werden konnten, wurden sie Ende März aufgestellt.
Sie bleiben auf dem Platz vor dem Bahnhof Pferdemarkt vorerst so lange stehen, bis mit dessen Sanierung begonnen werden kann. Zu diesem Zeitpunkt werden sie am Bahnhofsplatz ausgebaut und werden dann, voraussichtlich an einer anderen Stelle, weiterverwendet.