Zeichen für den Klimaschutz

Langenhagener ADFC-Radler vorn

Langenhagen. Nach einjährigem Bestehen der ADFC-Ortsgruppe Langenhagen hat diese, wie auch die Stadt Langenhagen, zum ersten Mal beim Stadtradeln teilgenommen. Ursprung des Stadtradelns ist eine nach Nürnberger Vorbild weiterentwickelte Aktion des ‘Klima-Bündnis’, dem inzwischen viele Städte Europas angehören. Das Stadtradeln dient dem Klimaschutz sowie der Radverkehrsförderung vor Ort.
Zum Team der Langenhagener ADFC-Radler gehörten 15 radbegeisterte Teilnehmer, die sich den Zielen des Klimabündnisses verpflichtet fühlten.
In der Zeit vom 1. bis 21. Juni ist die Gruppe insgesamt 6.432 Kilometer geradelt und hat damit Platz eins der Langenhagener Radgruppen belegt. Die Spitzenreiterin in dieser Gruppe radelte in dieser Zeit 808 Kilometer. Nach der Umrechung des Stadtradeln-Konzeptes sparte die Gruppe damit 962 Kilogramm Kohlendioxid ein.
In der Region Hannover hat das Team mit Platz 20 von 236 aktiven Teams einen hervorragenden Platz eingenommen.
Auch nächstes Jahr wollen wieder alle Teilnehmer dabei sein und für ein besseres Klima radeln.