„Zu Hause war es immer wie im Supermarkt“

Ist leidenschaftliche Hobbyköchin und jetzt auch Buchautorin: Britta Gädtke. (Foto: O. Krebs)

Godshornerin Britta Gädtke hat „Liebe im Glas“ geschrieben

Langenhagen (ok). Orangen-Kurkuma-Marmelade, Balsamico-Honig-Senf, Carrot-Cake-Jam, Rharbarber Chutney, Pumpkin-Spice-Sirup – wem läuft da nicht schon das Wasser im Mund zusammen? Und das ist nur eine ganz kleine Auswahl der 48 Rezepte übers Einmachen und Einkochen, die Britta Gädtke in ihrem Buch „Liebe im Glas“ veröffentlicht hat. „Ich wollte schon immer mal ein Kochbuch schreiben“, erzählt die sympathische 44-Jährige mit einem strahlenden Lächeln. Die Godshornerin veröffentlicht bereits seit 2011 regelmäßig in ihrem Blog „Glasgeflüster“ selbst kreierte Rezepte. Mittlerweile kommt die Mutter eines zwölfjährigen Jungen schon auf 720 Posts, und jede Woche kommt ein neuer dazu. Und die Rezepte im Blog unterscheiden sich durchaus von denen im Buch. Britta Gädtke, die aus Cuxhaven stammt, ist von ihrer Mutter geprägt, die auch schon immer alles Mögliche eingekocht hat und jetzt ihr größter Fan ist. „Zu Hause war es immer wie im Supermarkt“, erinnert sich Britta Gädtke. Und wenn sie heute selbst durch den Einkaufsladen schlendert und nach Zutaten sucht, kommen der kreativen Frau die besten Ideen für eigene Rezepte. „Das Ganze ist ein bisschen wie basteln oder puzzeln“, sagt sie. Aus verschiedenen Einzelteilen entstehe eine Idee, die dann natürlich noch komponiert werden müsse. Am Wochenende setze sie sich dann hin und schreibe ihre Ideen in den Blog. Für jede Jahreszeit habe sie einen Einfall, oft gebe es bei ihr Geschenke im Glas. Britta Gädtke fasziniert die Vielseitigkeit, aber teilweise auch die Einfachheit. So seien beispielsweise für Gurken-Sirup nur Gurken und Zucker notwendig. Und aus Blumenkohl ließen sich im Handumdrehen so genannte Quick Pickles herstellen. Das schicke Gestalten gehört für sie zum Einkochen und Einmachen dazu, deshalb gibt es Tipps für hübsche Etiketten obendrauf. Die Fangemeinde der Haltbarmacher wächst. Mittlerweile sind 1.700 Follower im Blog, bei Instagram sogar 3.000. Einer ihrer größten Anhänger außer ihrer Mutter an der Nordseeküste ist aber bei ihr zu Hause. Ihren Sohn Jannis hat Britta Gädtke schon mit ihrer Leidenschaft angesteckt. Und was ist mit ihrem Mann? „Der ist nicht so großer Kochfan, isst dafür aber umso lieber, was wir auf den Tisch zaubern“, sagt Britta Gädtke lachend.
Wer sich von den Kochkünsten der kaufmännischen Angestellten überzeugen möchte, kann gern www.glasgefluester.de anklicken. Und wem noch ein außergewöhnliches Kochbuch für die Küche fehlt: „Liebe im Glas“ ist für 18 Euro beim BLV erhältlich.