Zu viel Arbeit für FDP

Liberale kündigen Teilnahme an Arbeitskreisen auf

Langenhagen (ok). Die Verwaltungsstrukturreform, bei der nach Auskunft des Liberalen Bernd Speich bis 2013 zwei Millionen Euro an Personalkosten eingespart werden sollen, ist nach Ansicht der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Langenhagen ein totaler Flop und ein Schlag ins Gesicht für die kleineren Fraktionen. Der: Statt geplanter drei gebe es jetzt sechs Ausschüsse, dazu kämen noch ein Dutzend Arbeitskreise und Beiräte, aktuell der Arbeitskreis Landschaftsplanung. Die hätten keinerlei Entscheidungsmöglichkeit, aber oft werde stundenlang ohne konkretes Ergebnis diskutiert. Konsequenz der zusätzlichen Arbeitsbelastung für eine kleine Fraktion wie die FDP: "Wir können uns nicht vierteilen, um überall dabei sein zu können und müssen uns auf das Wesentliche konzentrieren. Das bedeutet, dass wir an einigen Arbeitskreisen nicht mehr teilnehmen können", so der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Joachim Balk.