Zugriff am Flughafen

Bundespolizei verhaftet Heroin-Dealer

Langenhagen. Am Dienstag verhaftete die Bundespolizei einen 41-jährigen Türken bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle eines Fluges aus Istanbul/Türkei. Er wurde im Jahr 2004 vom Landgericht Hannover wegen zweifachem unerlaubtem Handel treiben mit Heroin in nicht geringer Menge zu einer dreijährigen Freiheitsstrafe verurteilt und im weiteren Verlauf der Haftstrafe in sein Heimatland abgeschoben. Dabei blieb jedoch noch eine Restfreiheitsstrafe von 135 Tagen offen, die nunmehr vollstreckt wurde.
In einem weiteren Verfahren (Verstoß gegen das Betäubungsmittel-Gesetz) interessiert sich die Staatsanwaltschaft Hannover ebenfalls für den Aufenthaltsort des Betroffenen, sie lautet nunmehr Justizvollzugsanstalt Hannover.