Zuletzt gab es ein 2:7

Hofft für Sonnabend auf gutes Wetter, damit einem schönen Fußballevent am Waldsee nichts im Wege steht: Spartenleiter Karl-Dietrich Volmer.Foto: O. Krebs

Sonnabend, 29. Juni, 16 Uhr: TSV KK erwartet Hannover 96 zum Freundschaftsspiel

Krähenwinkel (ok). „Bezirksliga gegen Bundesliga“ heißt es am kommenden Sonnabend, 29. Juni, ab 16 Uhr auf dem Sportplatz am Waldsee. Das Spiel der Ersten des TSV KK gegen die Fußballprofis von Hannover 96 ist ausverkauft; etwa 1.550 Zuschauerinnen und Zuschauer wollen sich diesen sportlichen Leckerbissen zu Beginn der Sommerferien nicht entgehen lassen, den der Förderverein der Fußballsparte des TSV KK organisiert hat. Die Truppe von Cheftrainer Mirko Slomka hat in dieser Woche die Saisonvorbereitung aufgenommen, fährt am Tag nach der Begegnung am Stucken-Mühlen-Weg ins Kurztrainingslager an der Ostsee. Fußballspartenleiter Karl-Dietrich Volmer hat zwar eine Wiese am Sportplatzweg als Parkplatz außer den eigenen Flächen ausgewiesen, aber er bittet trotzdem, mit dem Fahrrad über den Sportplatzweg oder auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. „Fahrräder können auf der Aschenbahn an den Sportplätzen abgestellt werden“, so Volmer. Die Parkplätze gegenüber des Vereinsheims am Waldsee sind unter anderem für die Bundesligakicker reserviert. Für Verpflegung ist mit zwei Bratwurstständen und zwei Getränkeverkaufswagen gesorgt; die Terrasse ist zwischen 14.30 und 19 Uhr nur mit VIP-Karte zugänglich.
In welcher Aufstellung der Vorjahresneunte antreten wird, konnte Karl-Dietrich Volmer noch nicht sagen, geht aber davon aus, dass sich Neuzugänge wie Sané, Bittencourt oder Prib präsentieren wollen, wenn sie fit sind. Und auch beim TSV KK sind die Neuen Alexander Dosch (Borussia Hannover); Adrian Zimmermann (SC Langenhagen), Gianluca Bossio (TSV Stelingen) sowie Can Gunay und Bukurim Ukaj aus der eigenen Jugend wohl mit von der Partie. Moderiert und kommentiert wird das Freundschaftsspiel übrigens vom früheren Kaltenweider Kai Dittmann: Der heutige Moderator beim Bezahlsender Sky hat fußballerisch seine ersten Erfahrungen beim TSV KK gesammelt, später dann als Torwart in Göttingen gespielt.
Vier Mal ist bisher eine 1. Mannschaft der Kicker vom Waldsee auf eine Truppe der Roten getroffen . 1966 – zur Einweihung des A-Platzes – und 1969 gab es ein 2:8 und ein 0:2 gegen die 96-Amateure; 1974 wurde die Traditionself sogar mit 6:2 geschlagen. Höhepunkt der Partien war aber sicherlich das 2:7 gegen die Profis von Hannover 96, die damals in der 2. Liga Nord antraten. Das Match ging übrigens am 23. Mai 1981 über die Bühne – ein Datum, das große Bedeutung für Hannover 96 hat, wurde doch am 23. Mai 1954 die zweite Deutsche Meisterschaft und am 23. Mai 1992 der Pokalsieg unter Dach und Fach gebracht. „Bei 96 waren damals zum Beispiel Jürgen Rynio, Horst Kinkeldey, Charly Neumann, Frank Hartmann und der dreifache Torschütze Norbert Bebensee; bei KK Bernd Rietschel und Dieter Schmidt“, erinnert sich Spartenleiter Karl-Dietrich Volmer, der mit dem damaligen Ergebnis sicherlich sehr zufrieden wäre.