Zum Auftakt tolle Band aus Australien

Mit ihr hatte Horst-Dieter Soltau im vergangenen Jahr im Rahmen der Jazzmatineen einen tollen Griff getan: Die südafrikanische Sängerin Kileza Tsatsi begeisterte als Solistin der „Dixie Company“ aus Polen. Foto: K. Raap

Die 25. Hofkonzerte-Saison läuft vom 5. Juli bis 30. August

Langenhagen (kr). „Die Jazz-Matineen werden auch 2015 fortgesetzt“, das hatte Horst-Dieter Soltau, Vorsitzender des veranstaltenden Vereins Cultour & Co. bereits im vergangenen Jahr bei einem Empfang der Sponsoren versprochen. Und diese in der gesamten Region überaus beliebte Veranstaltungsreihe wird nun schon zum 25. Mal durchgeführt. „Ein ganz besonderes Jubiläum, auf das wir als Veranstalter wirklich stolz sein können“, betonte Horst-Dieter Soltau in einem Gespräch mit dem Langenhagener ECHO. In der Tat hat ein derartig hochklassiges Ereignis zum Nulltarif, fast 100-prozentig privat finanziert von einheimischen Firmen, in Deutschland einen absoluten Seltenheitswert. Geplant hat Soltau neun Jazzmatineen. Zwei Verträge sind schon unterschrieben, andere fast unter Dach und Fach. „Und da bieten wir“, so der Veranstalter, „gleich zum Auftakt am 5. Juli eine echte Überraschung und eine Premiere.“ Mit der Gruppe „The Syncopaters“ stellt sich zum ersten Mal eine Band aus Australien vor. Neben Festivalauftritten in Finnland, Holland und der Schweiz gastierte sie unter anderem in Stuttgart, Bonn, Homburg und im Cotton Club Hamburg. Ein Musikkritiker bezeichnete die Formation als „Australiens heißesten Export in Sachen Jazz. Die sieben Musiker bieten eine tolle Mischung aus Dixieland, Swing und Humor“. Den Schlusspunkt setzen am 30. August die „Sazerac Swingers“. Die Gütersloher hatten sich im vergangenen Jahr auf Anhieb in die Herzen der Besucher gespielt. Sie taten das mit mitreißender Spielfreude, einem breitgefächerten Repertoire, professionellen Arrangements und anspruchsvollen Soli. Über die anderen Bands berichtet das Langenhagener ECHO in Kürze. Mit dabei sein werden wohl auch wieder die „Swingtown Jazzmen“ aus Hannover. Die sechs Jazzer der „Hausband“ standen bis jetzt bei allen 24 Veranstaltungen auf der Bühne.
Die Jazz-Matineen finden wie gewohnt sonntags von 11 bis 14 Uhr statt. Für Sitzgelegenheiten und gastronomische Angebote sorgt das Lokal „Langenhagen Classics“. Seit Jahren wird in Langenhagen über Stadtmarketing diskutiert, und das mit bisher eher mäßigem Erfolg. Die Hofkonzerte im Rathaus-Innenhof liefern dagegen einen äußerst positiven Beitrag zu diesem Thema.