Zum Teil ohne Vorkenntnisse

Das multinationale Betreuungs-Team steuerte einen gehörigen Teil zu den guten bis sehr guten Prüfungsergebnissen bei.

Erfolgreiche Deutsch-Prüfung an der Volkshochschule

Langenhagen. Grund zur Freude haben diese 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines Deutsch-Integrationskurses. In mehreren Semestern haben sie – zum Teil ohne vorherige Kenntnisse – an der Volkshochschule Deutsch gelernt, jetzt den „Deutsch-Test für Zuwanderer“ abgelegt und halten nun stolz Ihr Zeugnis in Händen. Das Bestehen dieser anspruchsvollen Deutsch-Prüfung, die etwa dem Stand der Mittleren Reife entspricht, ist eine Voraussetzung für den Erwerb der deutschen Staatsbürgerschaft. Gemeinsam mit den erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuen sich die Kursleiterin Danute Eimers-Klimaite sowie Christine Paetzke-Bartel und Gundula Ruge vom Mehr-Generationen-Haus.
Einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen dieser vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge geförderten Kurse lieferte das multinationale Betreuungs-Team des Mehr-Generationen-Hauses, das Müttern mit Kleinkindern durch verlässliche, kursbegleitende Kinderbetreuung eine regelmäßige Teilnahme an den Sprach-kursen ermöglicht.
Nach Angaben von VHS-Programmbereichsleiter Bernd Blauert-Segna bestätigten die guten bis sehr guten Ergebnisse Motivation und Lernbereitschaft der in Langenhagen wohnenden Zuwanderer. Das Erlernen der deutschen Sprache sei nicht nur der Schlüssel zu erfolgreicher Integration, sondern gerade auch bei Eltern eine wesentliche Voraussetzung für den schulischen Erfolg von Zuwandererkindern.