Zurück im alten Domizil

Nach den Ehrungen (von links): Wilhelm Dusche, Günter Reiche, Klaus Sommerfeld und Michael Freiberg. (Foto: K. Raap)

Schützenverein Altenhorst feierte zwei Tage in Dusches Scheune

Hainhaus (kr). Königsfeier, Ehrungen und ein gemeinsames Essen standen im Mittelpunkt des Schützenvereins Altenhorst, das zum ersten Mal seit 15 Jahren wieder in Hainhaus in der Scheune auf dem Hof Dusche stattfand. Zum Auftakt der zweitägigen Veranstaltung nahm Vorsitzender Günter Reiche die Ehrungen der Könige und Kettenträger vor. Den Königstitel sicherte sich Dirk Heyne, der auch die Kaiser-Kette holte, vor Lars Dusche und Robert Grollmann. Bei den Damen siegte Melitta Reßmeyer, sie nahm auch die Walter-Balke-Kette mit, vor Egi Dreifuß und Ilse Sommerfeld. Bei der Jugend setzte sich Sophie Burgmüller durch, die auch den Tarras-Pokal gewann. Dahinter platzierten sich Jan und Annika Burmester. Robert Grellmann gewann die Döpke-Bode-Scheibe, Uwe Burgmüller die Westphal-Lange-Kette und Bärbel Heise die Jubi-Kette. Natürlich servierte König Heyne noch einen rustikalen Imbiss, nachdem Scheibenkieker Martin Beißner mit launigen Worten die Scheibe gut getauft und fachmännisch aufgehängt hatte. Viel Beifall gab es für die Klänge des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Rössing.
Am Sonntag fand mit guter Beteiligung das traditionelle Festessen statt. Anschließend wurden Abordnungen der beiden Schützenvereine aus Kaltenweide und Krähenwinkel begrüßt, unter ihnen natürlich auch die beiden Bürgermeister Reinhard Grabowsky und Andreas Hartfiel, beide aktive Schützen. Kreisschützenmeister Michael Freiberg nahm zwei besondere Ehrungen vor, denn seit 50 Jahren gehört Klaus Sommerfeld dem Verein an, und Vorsitzender Günter Reiche ist seit 40 Jahren dabei. Eine Auszeichnung galt auch Festleiter Wilhelm Dusche, der nach 16-jährigem Engagement als Festleiter sein Amt niederlegte. Beim Ausmarsch der Vereine gab das Young Spirit Orchestra den Ton an. Mit einem breitgefächerten Repertoire sorgte DJ Ulli an beiden Abenden für ein ausgewogenes Musikprogramm.