Zusammenhalt statt Zank

Gerda und Kurt Grotewold haben 65 Ehejahre gemeistert. Sie freuen sich, füreinander da sein zu können. (Foto: G. Gosewisch)

Kurt und Gerda Grotewold feierten eiserne Hochzeit

Langenhagen (gg). Mit viel Bedacht und mit Verantwortung füreinander haben Kurt und Gerda Grotewold die gemeinsamen Ehejahre gemeistert. Nun feierten sie ihre eiserne Hochzeit. Willi Minne, stellvertretender Bürgermeister, überbrachte die Grüße und Glückwünsche im Namen der Stadt und überreichte zudem das Gratulationsschreiben der Region, unterzeichnet von Regionspräsident Hauke Jagau.
Kurt Grotewold war 23 Jahre alt, seine Braut 21 Jahre, als sie sich das Ja-Wort gaben. Die Situation war im Jahr 1951 nicht einfach, die Kriegsfolgen noch deutlich spürbar – insbesondere gesundheitlich. Nur einen Tag nach der Hochzeit erhielt Kurt Grotewold einen Tuberkulose-Befund, er hatte einen Blutsturz und musste umgehend behandelt werden. Gerda Grotwold fiel von Anfang an viel Verantwortung zu. „Ich wusste vorher, dass ich gebraucht werde“, sagt sie rückblickend, denn Kurt Grotewolds Mutter war früh gestorben, und die junge Braut übernahm „einen Männerhaushalt“, versorgte auch den Bruder und den Vater ihres Mannes. 15 Jahre lebte das Paar in Hannover-Hainholz, er arbeitete bei der Conti, sie im Einzelhandel. Es war eine turbulente Zeit, der gemeinsame Sohn wurde geboren, Gerda Grotwold kombinierte alle Aufgaben. „Ich bewundere meine Frau“, sagt Kurt Grotewold. Diese Anerkennung spiegelt sich. Gerda Grotewold sagt: „Wir haben immer zusammengehalten, wir sind nicht zänkisch alt geworden.“ Ihr Zuhause haben die beiden seit 1968 in Langenhagen, haben sich in der Wohnung an der Malvenstraße immer wohlgefühlt. Bis heute pflegen sie gute Nachbarschaft. „Eine Hand wäscht die andere. So funktioniert das“, sagt Gerda Grotewold zuversichtlich und hat ein Strahlen im Gesicht, das ahnen lässt, wie fidel sie durch das Leben gegangen ist. Da wundert es nicht, dass sie früher Handball gespielt hat, aufgestellt beim Hannoverschen Sport-Club. Kurt Grotewold war Fußballer, sogar in der Stadtauswahl, aufgestellt im selben Club. Dort haben sie sich kennen und lieben gelernt.