Zuschuss für Krökeln und Spielen

600 Euro plus Krökeltisch – eine tolle Spende (von links): Jens Ludwig, Carina Fried (VGSG), Heimleiterin Erika Zill, Daniela Alves und Günter Lenz (VGSG).Foto: O. Krebs

Volkswagen-Tochter VGSG unterstützt "Haus Irene"

Langenhagen (ok). Günter Lenz, der von 2003 bis 2007 als Landtagsabgeordneter für die SPD auch in Langenhagen unterwegs war, erinnert sich noch gut an einen Termin im "Haus Irene" am Reuterdamm. Heute ist Lenz Geschäftsführer der Volkswagen Gebrauchtfahrzeugshandels und Service Gmbh (VGSG). Die sitzt mit ihren etwa 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Alemannenhof im Godhorner Gewerbegebiet, ist unter anderem für die Weitervermarktung von Mietwagen und Geschäftsfahrzeugen zuständig. Zur Weihnachtszeit gibt's im Unternehmen eine Regelung – alle Geschenke von Kunden und Geschäftspartnern, die einen Wert von 50 Euro übersteigen, kommen in einen großen Topf und werden in einer Tombola verlost. Durch den Verkauf der Lose sind 200 Euro zusammengekommen, an Spenden noch mal 400 Euro. Und jetzt kommt das "Haus Irene", in dem Kinder zusammen mit ihren Eltern betreut werden, wieder ins Spiel. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der hundertprozentigen VW-Tochter VGSG übergaben jetzt Heimleiterin Erika Zill einen Scheck. Das Geld werde für Weihnachtsgeschenke und für den Spielplatz hinter dem Haus gebraucht, freute sich Erika Zill. Gerade der Spielplatz sei ein sehr teures Projekt, koste insgesamt rund 10.000 Euro. Aber das Geldgeschenk war nicht das einzige Mitbringsel von Günter Lenz und seinen Kolleginnen und Kollegen. Für die integrative Gruppe der Außenstelle am Pferdemarkt hatte er einen nagelneuen Krökelkasten im Gepäck. Und Lenz kündigte an, dass die Spendenaktion seines Unternehmens zu Weihnachten nicht einmalig bleiben werde. "Die ersten Weihnachtsgeschenke für die Tombola im kommenden Jahr sind schon eingelaufen", sagt Lenz schmunzelnd. Dann komme eine andere soziale Einrichtung in Langenhagen in den Genuss eines vorgezogenen Weihnachtsgeschenkes.