Zwei fürs große Finale qualifiziert

Die Sieger des Qualifikationsturniers um den J.Lindeberg Golf Award powered by Volvo Vivien Kornack (2 von links), Ralf Höyns und Jan Eidenschink, eingerahmt vom Präsidenten des GC Langenhagen Heinrich Müller (links) und den Sponsoren Christine und Karl-Heinz Eidenschink (rechts) vom E.R.B. Auto Zentrum Hannover.

Erfolg für Langenhagener Golfer bei neuem Tour-Event

Langenhagen. Ralf Höyns bei den Herren und Vivien Kornack bei den Damen (beide Golfclub Langenhagen) haben auf der Golfanlage in Hainhaus das erste Qualifikationsturnier um den J. Lindeberg Golf Award powered by Volvo gewonnen. Ihre 78 beziehungsweise 83 Schläge über 18 Löcher auf dem Par 72 Ost-West-Kurs waren dabei das Maß aller Dinge. Mit diesem Erfolg haben sich die beiden gleichzeitig für das große Finale im Oktober auf dem Meisterschaftsplatz in Bald Waldsee (Allgäu) qualifiziert.
Das neue Amateurturnier für Jedermann, das jetzt in Langenhagen Premiere hatte, ist nach den Worten von Sponsor und Mitveranstalter Karl-Heinz Eidenschink (E.R.B. Auto Zentrum Hannover) eine deutschlandweite Serie auf renommierten Plätzen. Bei insgesamt elf Qualifikationsturnieren zwischen Gut Kaden bei Hamburg und GC München Eichenried von Mai bis Oktober kämpfen Amateurgolfer um den Einzug ins Finale. Den hat in der zusätzlichen Wertung Volvo Youngster Cup für Jugendliche auch Jan Eidenschink (GC Langenhagen) mit seiner 90er Runde bereits geschafft.
Ebenfalls qualifiziert sind die jeweils bestplatzierten drei Spieler/innen der drei Netto-Klassen. Das waren in Hainhaus in der Klasse A (bis Handicap 18) Edelgard Miarka, Robert Herpold und Peter Butt (alle GC Langenhagen), in der Klasse B (Handicap 18,1 – 28) Wilfried Bursch (GCL), Rolf Schönenberg (Maritim GP Ostsee) und Annette Weirauch (GCL) sowie in der Klasse C (Handicap 28,1 und höher) Joachim Rheinländer, Alfons Meckel und Olaf Klitzing (alle GCL).