Zwei kleine Müllis lächelten

Unzählige Mülltüten kamen beim Frühjahrsputz in Wiesenau zusammen.

Viele Helfer bei Frühjahrsputz in Wiesenau

Langenhagen. Der Verein win e.V. – Wohnen in Nachbarschaften bei der KSG Hannover GmbH hatte jetzt  den zweiten Frühjahrsputz in Wiesenau organisiert. Im vorigen Jahr waren zwar mehr helfende Hände im Einsatz, aber trotzdem trugen die rund 35 Helferinnen und Helfer einigen Unrat zusammen tragen.
„Die Arbeitsgruppe „Sauberkeit im Quartier“ vom Nachbarschaftsverein win hat diesen Frühjahrsputz initiiert. „Es soll vor allem deutlich gemacht werden, dass jeder Anwohner einen Beitrag für mehr Sauberkeit leisten kann.“, sagt Claudia Koch, die gemeinsam mit drei Ehrenamtlichen die Aktion geplant hat. „Vom Gefühl her würden wir sagen, liegt weniger Müll rum.“, sind sich Hajo Klatt und Gerd Schulz einig. Die beiden Männer waren selbst fleißig mit Müllsack und Greifzange im Quartier unterwegs, sorgten im Anschluss aber am Grill auch für die Verpflegung der Helferinnen und Helfer. „Die Wiesenauer müssen verstehen, dass es um ihr Wohnumfeld geht.“, ergänzt Valentin Herrmann noch. Er gehört der AG „Sauberkeit im Quartier“ genau so an wie die Wiesenauerin Helga Alt, die an diesem Tag aber nicht dabei sein konnte.
Die AG „Sauberkeit im Quartier“ trifft sich regelmäßig im Quartierstreff und plant Aktionen für ein sauberers Wohnumfeld. Der Frühjahrsputz war die zweite Veranstaltung der Gruppe, im Februar 2018 fand bereits der Hundeaktionstag statt. Die Arbeit der Gruppe wird in Zukunft natürlich weiter gehen und sie freut sich über Interessierte, die sich ebenfalls einbringen möchten. „Es geht darum nicht nur zu schimpfen, sondern tatsächlich etwas zu machen. In den sozialen Netzwerken wird fast täglich über die Verschmutzung diskutiert, aber aktiv werden nur die Wenigsten. Das ist schade – und das möchten wir ändern.“, beschreibt Claudia Koch, worum es geht. Nämlich um „ganz niedrigschwellige Bürgerbeteiligung“.
Das nächste Treffen der AG wird am Mittwoch, 23. April, um 18 Uhr im Quartierstreff Wiesenau stattfinden.
Ganz was Neues ist beim Frühjahrsputz aber auch entstanden: Zwei kleine Müllis lächelten die Helferinnen und Helfer am Ende des Arbeitseinsatzes an. Iris Hegemann, die Erfinderin der kleinen Müllgesichter, zeigte den Gästen, wie die Winzlinge aus dem Wiesenauer Müll entstehen. Wer die Ausstellung mit den Mülli- Fotos im Quartierstreff anschauen möchte, kann das in den nächsten Wochen auch noch machen.