Zwei Mal im Monat: Beratung wird erweitert

Kooperation der Region Hannover und Stadt Langenhagen: die regelmäßige Pflegeberatung im Rathaus am Markt. Von links: Annika Jordan vom Senioren- und Pflegestützpunkt Burgdorfer Land, Christine Ebers vom Sozialberatungsdienst der Stadt Langenhagen, und Heidi von der Ah, Leiterin des Fachbereichs Jugend, Familie und Soziales der Stadt Langenhagen.

Angebot: Senioren- und Pflegestützpunkt in Langenhagen

Langenhagen – Seit gut einem Jahr bietet der Senioren- und Pflegestützpunkt Burgdorfer Land in Kooperation mit dem Seniorenbüro der Stadt Langenhagen ein Mal monatlich eine kostenlose und unabhängige Pflegeberatung im Rathaus Langenhagen an. Aufgrund der großen Nachfrage werden ab Januar 2015 die Sprechstunden erweitert: Künftig beantwortet jeden zweiten Dienstag und wie bisher jeden vierten Montag im Monat eine Expertin Fragen rund um das Thema Pflege. Die erste Sprechstunde findet am Dienstag, 13. Januar, von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr am Marktplatz 1 statt.
„Wir helfen bei allen Fragen rund um die Pflege – zum Beispiel zu Pflegeleistungen, zur Finanzierung der Pflege oder zu ergänzend unterstützenden niedrigschwelligen Angeboten vor Ort wie Selbsthilfegruppen oder Ehrenamtlichendiensten“, sagt Annika Jordan vom Burgdorfer Senioren- und Pflegestützpunkt. „Mit unserem Angebot unterstützen wir häufig pflegende Angehörige bei ihrer oft nicht leichten Aufgabe.“
„Zur besseren Vereinbarkeit von Pflege, Familie und Beruf gibt es zurzeit ständig Neuerungen und die Anfragen an das Seniorenbüro in diesem Bereich nehmen zu“, sagt Christine Ebers vom Sozialberatungsdienst der Stadt Langenhagen. „Es ist positiv, die Beratung durch die Mitarbeiterinnen des Senioren- und Pflegestützpunkts Burgdorfer Land hier vor Ort anbieten zu können. Das Beratungsangebot wird verdoppelt und findet nun auch kundenorientiert am Nachmittag statt.“
Die Sprechstunden richten sich an Menschen, die Pflege benötigen, ebenso wie an pflegende Angehörige. Außerhalb der regelmäßigen Sprechstunden in Langenhagen können sich die Bürgerinnen und Bürger auch telefonisch beraten lassen. In Ausnahmefällen können nach Absprache auch Hausbesuche in der Wohnung des Ratsuchenden erfolgen.
Die weiteren Sprechstunden in Langenhagen im ersten Quartal 2015: montags am 26. Januar, 23. Februar, und 23. März jeweils von 9 bis 12 Uhr, sowie dienstags am 13. Januar, 10. Februar und 10. März, jeweils von 14.30 bis 16.30 Uhr.
Weitere Informationen gibt gern der Senioren- und Pflegestützpunkt Burgdorfer Land im Burgdorfer Rathaus, Marktstraße 55, Telefon (0511) 700 201-16.
Die Öffnungszeiten des Senioren- und Pflegestützpunktes im Überblick: Montag bis Mittwoch: 8.30 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr, Donnerstag: 8.30 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr Freitag: 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr.