Zwei neue Brücken

Stadt ersetzt alte Holzbauwerke an Bothfelder Straße und im Stadtpark

Langenhagen. Ab dem 14. Oktober werden sowohl eine Fuß- und Radwegebrücke an der Bothfelder Straße als auch eine im Stadtpark vorübergehend gesperrt. Ihre hölzernen Aufbauten müssen erneuert werden, nachdem sie mehr als 25 Jahren den Witterungsverhältnissen ausgesetzt waren. Wie die jüngste Prüfung der beiden Brücken ergeben hat, weisen beide Holzkonstruktionen erhebliche Mängel auf. Darum hat sich die Stadt bei beiden Brücken nun für den Austausch durch verzinkte und lackierte Stahl-Trag-Konstruktionen entschieden. Ihre Bodenbeläge sowie ihre Handläufe bestehen jedoch aus Eiche.
Mit den Arbeiten hat die Stadt eine Firma beauftragt. Sie benötigt an jeder der beiden Brücken voraussichtlich etwa eine Woche, um den alten Überbau zu demontieren, Tiefbauarbeiten sowie kleinere Reparaturen an den verbleibenden Betonunterbauten in Angriff zu nehmen.
Als erstes erfolgt der Austausch an der Brücke bei den Teichen im Stadtpark. Bis dieser abgeschlossen ist, wird der Verbindungsweg gesperrt.
Auf andere Strecken ausweichen müssen Fußgänger und Radfahrer auch, wenn anschließend die Arbeiten an der Brücke an der Bothfelder Straße beginnen. Ihnen wird die gegenüber des Einmündungsbereiches der Schönfelder Straße befindende Überführung versperrt sein. Für die Dauer des Austauschs müssen sie auf den Überweg für Fußgänger und Radfahrer in Höhe der Schützenstraße ausweichen. Für den Fahrzeugverkehr auf der Bothfelder Straße wird es vorübergehend ebenfalls geringe Einschränkungen geben. Während der Arbeiten an der Fuß-und Radwegebrücke wird die Fahrbahn in Richtung Theodor-Heuss-Straße halbseitig gesperrt. Für etwa 50 Meter wird den motorisierten Verkehrsteilnehmern nur eine Spur zur Verfügung stehen.
Die Erneuerung der Brückenaufbauten soll bis zur 48. Kalenderwoche abgeschlossen sein.