Zwei Unfälle an einem Abend

Blechschaden auf der Langenhagener Straße

Schulenburg. Am Dienstagabend kam es im Feierabendverkehr zu zwei Unfällen auf der Langenhagener Straße. Um 17 Uhr gab es im Bereich Hessenstraße einen Auffahrunfall. Eine 55-jährige Garbsenerin musste wegen eines Rückstaus vor der Ampel unvermittelt bremsen. Ein 30 Jahre alter Langenhagener fuhr mit einem Mercedes E-Klasse auf.
Heftig gekracht hat es auf der Kreuzung Hannoversche Straße und Langenhagener Straße um 20 Uhr. Bei einem versuchten Spur- und Richtungswechsel durch einen 19-jährigen Polofahrer kam es zu einem Zusammenprall mit einem Van, der von einem 39-Jährigen gesteuert wurde. Der Polo-Fahrer kam mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen wird auf 11.000 Euro geschätzt. Im Verlauf wurde die Ortsfeuerwehr Schulenburg alarmiert, um die Verkehrsabsicherung und das Abstreuen der ausgelaufenen Betriebsstoffe zu leisten. Die Unfallbeteiligten wurden vor Ort vom Rettungsdienst versorgt und mussten nicht in das Krankenhaus transportiert werden. Die Ortsfeuerwehr war, nebst Rettungsdienst und Polizei, mit zwei Einsatzfahrzeugen vor Ort.