Zweiter Stern für die Godshorner Grundschule

Nadia Marei und Benjamin Köhler, die den Fachbereich Sport an der Grundschule Godshorn leiten, sind stolz auf die Auszeichnung. Fachberater Lars Pieper (Mitte) überbrachte die frohe Botschaft. (Foto: O. Krebs)

Erneut Auszeichnung als "sportfreundliche Schule"

Godshorn (ok). Er kann sich an die Grundschule noch gut erinnern, hat hier in der dritten Klasse beim allerersten Godshörnchen-Turnier mitgekickt. Heute ist Lars Pieper Lehrer an der IGS Langenhagen und Fachberater für Schulsport in der Regionalabteilung Hannover. Und der Fachmann, der für gute Rahmenbedingungen wie etwa Neuanschaffungen und auch rechtliche Fragen zuständig ist, hatte kurz vor den Herbstferien einen frohe Botschaft für die Grundschule Godshorn im Gepäck, den zweiten Stern für die sportfreundliche Schule im Westen Langenhagens. Je mehr Sterne, desto besser im Sport. Das zeigen schon die Zeichen auf den Trikots der deutschen Fußballnationalspieler. Drei Sterne sind übrigens das Maximum für eine sportfreundliche Schule. Lars Pieper: "Eine Weiterentwicklung muss von Stern zu Stern erkennbar sein." Entscheidend für die Auszeichnung sind aber zunächst einmal sportliches Engagement und auch gesunde Ernährung. Zahl der Sportabzeichen, Bundesjugendspiele, Schwimmen, Jugend trainiert für Olympia an weiterführenden Schulen – alles Aktionen, die den Stellenwert einer Schule unterstreichen. Und die Ernährung? Klasse 2000 und das Schulobstprogramm sind nur zwei Projekte, die für Ausgewogenheit bei der Verpflegung der Schüler stehen. Und ganz wichtig: "Das Thema Sport muss im Leitbild der Schule verankert sein", so Lars Pieper. In Langenhagen ist er nur die IGS Langenhagen, die bis jetzt drei Sterne vorweisen kann; alle drei Jahre kann ein neuer Antrag gestellt werden. Der ist relativ komplikationslos, nur zwei Bögen müssen ausgefüllt werden. Für die ausgezeichnete Schule gibt es auch, 100 Euro für neues Material. Die Grundschule in Godshorn mit ihren insgesamt 272 Schülern ist auf jeden Fall auf einem guten Weg. Das beweisen auch die 19 Ehrenurkunden, die die Mädchen und Jungen beim jüngsten Sportfest eingeheimst haben. Auch auf ihrem zweiten Standbein, der Musik, steht die Grundschule Godshorn richtig gut. Das haben die Beiträge der Chorklassen aus den regionalen Chorklassenkonzerten bei der kleinen Feier zur Verlängerung der Auszeichnung "Sportfreundliche Schule" bewiesen.