Zwischen Netzen und Seilen

Filigrane Technik: die Netze der Spinnen.Foto: K. Woidtke

21. September: faszinierende Welt der Spinnen

Langenhagen. Akrobaten zwischen Netzen und Seilen: Rudi-Rotbein-Gruppe lädt zu einem spannenden Nachmittag rund um die Spinnen auf die Naturinsel ein
Akrobatisch wird es beim nächsten Treffen der Rudi-Rotbein-Gruppe am Sonnabend, 21. September, von 15 bis 17 Uhr auf der Naturinsel, wenn die Betreuerinnen Silke Brodersen und Christine Pracht interessierten Kindern zwischen sechs und 12 Jahren die faszinierende Welt der Spinnen erklären. Mit lustigen Spielen zeigen sie den Kindern, was Spinnen alles können und helfen beim Bestimmen der entdeckten Tiere auf der Naturinsel.
Gerade jetzt, wenn die filigranen Netze der Spinnen in der Herbstsonne glitzern, zeigt sich, dass Spinnen kleine Künstler sind. Ihre Netze sind extrem belastbar und wenn erst einmal eine Beute ins Netz gegangen ist, sind die Spinnen ruckzuck zur Stelle. Sie können über Tastsinnesorgane kleinste Bewegungen im Netz wahrnehmen und wickeln ihre Beute mit einem Faden ein. Silke Brodersen und Christine Pracht freuen sich auf spannende Beobachtungen zu den kleinen Krabblern und haben ein abwechslungsreiches Programm für den Nachmittag vorbereitet. Treffpunkt:
Naturinsel, Parkplatz am Wietzepark, Langenhagener Seite