Opfer von Taschendieben

Langenhagen. Eine 52-jährige Frau ist am Montag gegen 14 Uhr Opfer von Langfingern geworden. Nach Angaben der Frau ist sie in einem Geschäft am Straßburger Platz einkaufen gewesen. Sie habe ihre Handtasche an einem Riemen über der Schulter getragen. Der Reißverschluss der Tasche sei jedoch nicht ganz zugezogen gewesen. Als sie an der Kasse bezahlen wollte, habe sie bemerkt, dass sich ihre Geldbörse nicht mehr in der Tasche befunden habe. Eine Verlust schließt die Frau aus. Entwendet wurden die Geldbörse mit etwa 50 Euro Bargeld, Ausweis, EC-Karte und Versichertenkarte. Nur wenige Minuten später wurden laut Angaben der Frau in einer Sparkassenfiliale 1000 Euro von ihrem Konto abgehoben. Die Ermittlungen dauern an.