1. Alte Herren festigt Tabellenführung

HSG Langenhagen schlägt VfV Hainholz 87 mit 38:17

Am Sonnabendabend musste die 1. Alte Herren gegen den VfV Hainholz 87 in der SCL-Halle antreten. Bis zum 3:3 verlief alles ausgeglichen, dann zog die HSG mit vier Toren in Folge auf 7:3 weg. Jetzt gewann die Mannschaft immer mehr die Oberhand. Über 12:5 und 15:6 ging es beim Stand von 18:11 in die Halbzeitpause.
Nach der Pause legte die HSG erst richtig los. Schnell wurde die Führung auf 22:12 ausgebaut. Die Mannschaft zeigte viel Spielfreude und nutzte die spielerische Überlegenheit immer wieder aus. Die Abwehr stand sicher und was durch kam, wurde zur sicheren Beute von Torwart Andreas Wietrychowski. Hainholz wurde unzufrieden und haderte mit den Unparteiischen, die dies nicht ungestraft ließen. Die Gäste mussten, unnötigerweise, oft in Unterzahl spielen, weil immer wieder gemeckert wurde. Langenhagen ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und spielte weiter auf Tempo. Über 26:13, 29:14 und 35:16 wurde die Führung immer weiter ausgebaut. Jacob Brix untermauerte seine Spielfreude mit sieben Treffern, Markus Sauer und Toni Knöchel trugen sich mit jeweils sechs Treffern in die Torschützenliste ein. Als dann sogar der Hainhölzer Torwart eine Zeitstrafe bekam und diese wegen wiederholtem Meckern auf vier Minuten erhöht wurde, bekamen die Mannen um Jacob Brix Mitleid und nahmen deutlich das Tempo raus. Trotzdem reichte es nachher zu einem deutlichen 38:17-Sieg wobei die Tabellenführung weiter gefestigt wurde.

Es spielten:
Im Tor: Andreas Wietrychowski; Im Feld: Jacob Brix (7), Toni Knöchel (6), Markus Sauer (6), Heiko Friedrichs (5), Karsten Schwanke (3), Carsten Böhme (3), Thomas Pauli (2), Olaf Strumpen (2), Michael Moritz (2), Dominic Brockmann (2) und Carsten Milark.