113 Kilometer in 7:20 Stunden bewältigt

Kann die Reise in die USA buchen: Bärbel Stielow.

Bärbel Stielow für Ironman-WM in Chattanooga qualifiziert

(ok). Der Plan B ist aufgegangen: Aus gesundheitlichen Gründen musste Langenhagens Iron-Lady zwar auf die Weltmeisterschaft in Australien verzichten. Als versöhnlichen Saisonabschluss ging sie das erste Qualifikationsrennen für die WM 70.3 2017 in Chattanooga/Tennessee auf Rügen an. 113 Kilometer mit Schwimmen, Rad fahren und Laufen standen auf dem Programm. Los ging es mit 1,9 Kilometer Schwimmen in der Ostsee; alle fünf Sekunden gingen die Starter ins Wasser. Bärbel Stielow kam relativ entspannt nach 43:45 Minuten aus dem Wasser. 600 Meter mussten gelaufen werden, um aufs Rad zu wechseln. Mit einem Schnitt von 27 Kilometern pro Stunde waren die 90, Kilometer nach 3:20 Stunden geschafft. Eine besondere Herausforderung war dann für die SCL-Athletin noch einmal der 21,2-Kilometer-Lauf mit einer elfprozentigen Steigerung. Die Laufstrecke verlief über zweieinhalb Runden und unter der Anfeuerung vieler Urlauber wurde Bärbel Stielow in 7:20 Stunden ins Ziel getragen. Mit dieser Zeit holte sie sich den Altersklassensieg und qualifizierte sich für den Wettbewerb in den USA im nächsten Jahr. Die Planungen für die Reise über den großen Teich können beginnen.