19 Mal ins Netz getroffen

Junior Jets überzeugten bei Turnier in der Wedemark

Jetzt fuhren die Kleinstschüler der Junior Jets des SC Langenhagen wieder mal aufs Land zum Turnier in die Wedemark, aber sie mussten diesmal ausnahmsweise nicht mit den Hühnern aufstehen. Nachdem im ersten Spiel die Geschenke an den Gastgeber verteilt waren, machten die kleinen Flieger ernst: In einem kampfbetonten Spiel rannte der Hamburger Sportverein vergeblich gegen das Abwehrbollwerk an, stattdessen versteckte Langenhagen gleich zweimal den Puck im Tor des Gegners. Anschließend ging es gegen das Team aus Timmendorf. Diese Mannschaft nahm die meisten Gegentore von allen mit auf die lange Heimreise, sieben davon aus der Flughafenstadt. Dabei durfte im Gegensatz zu den letzten Turnieren wieder fast jeder mal ein Tor schießen, so hatten alle Kinder ihren Spaß am Kufenflitzen.
Nach der Pause zeigte der Torwart teilweise großartige Reflexe und hielt damit die erwartete Niederlage gegen die viel älteren Stadtindianer mit 0:6 in Grenzen. Dafür büßen musste dann die Reserve der Rothäute im letzten Spiel. Tor um Tor gab es zurück und eins noch gratis dazu.
Mit insgesamt 19 tollen Toren wurden die zweitmeisten Treffer des Turniers geschossen und wieder eine gute Platzierung erreicht.