20.500 Euro für Hakan

Die Altstars haben am Ball nichts verlernt. (Foto: O. Krebs)

Viele wollten bei Benefizturnier für Ex-96-Profi Bicici im Soccer-Park helfen

(ok). Seit viereinhalb Jahren liegt er nach einem schweren Autounfall in der Türkei im Wachkoma, muss rund um die Uhr gepflegt werden. Das Schicksal des früheren Profis von Hannover 96 ließ viele frühere Weggefährten am Ball nicht kalt; am Wochenende kickten 30 Teams auf Einladung des Soccerpark-Geschäftsführers Frank Hartmann in Engelbostel für den guten Zweck. Und es hat sich richtig gelohnt, zusammengekommen sind rund 20.500 Euro. Den Erlös des Turniers „Get Better Kick“ erhält die Wachkomahilfe Bicici; ein Verein, den sieben Personen gegründet haben. Zu den Teilnehmern auf den Soccer-Feldern gehörten Traditionsteams wie Hannover 96, Werder Bremen, FC St. Pauli, TSV Havelse und der Hamburger SV. Für die Hanseaten liefen die beiden Langenhagener Martin und Felix Groth auf – Martin hat ja für den HSV gekickt, war sogar Mannschaftskapitän; Sohn Felix war kurzfristig eingesprungen. Sie stellten sich ebenso in den Dienst der guten Sache wie auch die Ex-Profis Frank Hartmann, Milos Djelmas, Fabian Ernst, Ivan Klasnic, Günter Hermann und Scorpions-Geschäftsführer Marco Stichnoth, früher beim SV Esperke aktiv. Alles in Allem im wahrsten Sinne des Wortes eine runde Sache mit einem tollen Besuch und einem ebenso beeindruckenden Ergebnis. Und nur um der Chronistenpflicht zu genügen: Die Ü 32 von Hannover 96 setzte sich im Finale mit 3:1 gegen Cala Ratjada Mallorca.