2:1 gegen die Pferdeturm-Indianer

Das Kleinschüler-Team hielt seine gute Leistung also über die gesamte Hinrunde der Saison aufrecht.

Vorgezogenes Derby bei den Kleinschülern

Die Kleinschüler der Eishockeysparte des SC Langenhagen veranstalteten am Sonnabend ihr Heimturnier. Für einige Kinder des Jahrgangs 2002 war es das letzte Turnier auf kleinem Spielfeld. Die vier hochspielenden Kinder der Bambini-Altersklasse schnupperten dabei schon mal, wie sich das Spiel auf so auf große Tore anfühlt.
Das erste Derby gegen die Pferdeturm-Indianer wurde 2:1 gewonnen, ebenso lautete das Endergebnis in der zweiten Begegnung gegen die besten Spieler des Hamburger Sportvereins. Nur den großen und sehr körperbetont agierenden Spielern vom EC Molot – ebenfalls aus Hamburg – musste man sich in einem torreichen 4:7 geschlagen geben. Molot sorgte für Beschäftigung beim anwesenden Sanitäter: Bei nahezu allen Einsätzen gingen Aktionen dieser Mannschaft voraus.
Nach der Pause überzeugten die Junior Jets erneut im Derby gegen die Indians, als wollte man den Großen zeigen, wie man's macht. Gegen den HSV reichte es nun immerhin noch zu einem 2:2-Unentschieden. Aber Molot war an diesem Tag einfach nicht zu bezwingen, das folgende 1:6 war deutlich. Für die Kinder jedoch kein Problem, da einzig der körperlichen Überlegenheit der Hamburger geschuldet.
Am Sonntag wartete dann noch eine besondere Aufgabe auf die Kids, sie durften gemeinsam mit den Bambinis beim großen Stadtderby, Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians, in der TUI-Arena vor etwa 7.600 Zuschauern als Einlaufkinder mit der Oberligamannschaft auflaufen.