48 Hochkaräter am Start

Packende Torraumszenen gab's zu sehen.

Sommermärchen für MTV-U10-Junioren

Unter dem Titel "Sommermärchen 2010" ging der Raddatz-Immobilien-Cup, der vom TSV KK ausgerichtet wurde, an den Start.
48 hochkarätige Mannschaften aus ganz Europa, unter anderem SC Valencia, Inter Mailand, Tottenham Hotspur , Luton Town FC und Sparta Rotterdam lieferten sich an zwei Tagen hochklassige Duelle. Die U10 des MTV Engelbostel-Schulenburg war dieses Jahr mit dabei und konnte dabei auch gleich ihr persönliches Sommermärchen feiern. Bereits in der Vorrunde setzen sich die Kicker des MTV eindrucksvoll gegen die Mannschaften von FC Hennef 05, Hellerup Idraets Klub, SK Liepajas Metalurgs, SV Falkensee-Finkenkrug durch. Nur gegen die quirligen Spieler von Tottenham Hotspurs mußte man sich mit 0:3 geschlagen geben. Als Zweiter der Vorrunde, Punktgleich mit dem FC Hennef 05 war damit unerwartet bereits der Einzug in die Goldgruppe der besten 16 Mannschaften gesichert.
In der Zwischenrunde warteten wieder starke Gegner auf die Mannschaft. Herta BSC Berlin, Arminia Bielefeld, und Hannover 96 hießen hier die Gegner. Gegen Hannover 96 konnte die Mannschaft noch einen 1:0 Sieg feiern. Gegen Arminia Bielefeld waren die Kicker dann aber nach ihrem siebten Spiel an diesem Tage mit ihren Kräften am Ende. Die Bielefelder hatten leichtes Spiel und gewannen mit 5:0-Toren.
Zuerst ging es dann gegen Herta BSC Berlin.
Auch die Berliner waren eine Nummer zu groß für die MTVer. 6:0 hieß
das Endergebnis. Der vierte Platz der Zwischenrunde berechtigte zum Einzug in die Endrunde um die Plätze 8 bis 16.
Die Endrundengegner hießen Luton Town FC, Sturm Graz, Ferencvaros Budapest, Malmö FF. Gegen Luton Town stand ein gerechtes 1:1 zu Buche, alle andere Spiele verloren die Kicker vom MTV leider , was der guten Laune aber keinen Abbruch tat. Immer wieder von den Eltern tatkräftig unterstützt, versuchten sie alles. Am Ende reichte es zum 16. Platz in der Goldgruppe, ein Ergebnis, mit dem vorher niemand gerechnet hätte. Trainer Wolfgang Dörr und Ko-Trainer Christin Paß waren vom Abschneiden ihrer Mannschaft begeistert.
Zum erfolgreichen Team gehören: Mika Sander, Luca Sander, Artin Osmani, Bendix Dörr, Gino Krauße, Argjend Dakaj, Timo Paß, FlorianTidow, Etienne Carrière.