96 und der SCL setzen sich durch

Die Kicker des SC Langenhagen in den roten Trikots wehrten sich im Match gegen Hannover 96 nach Leibeskräften. (Foto: O. Krebs)

Viele hochkarätige Teams beim Turnier in der RKS am Start

(ok). Zwei hochkarätige Hallenturniere für die U-11-Fußballer an einem Tag hat jetzt das Organisationsteam des SC Langenhagen in der Sporthalle der Robert-Koch-Realschule auf die Beine gestellt. Und die Gastgeber überzeugten bei beiden Auftritten und spielten eine gute Rolle. Das Vormittagsturnier im Modus "Jeder gegen Jeden" gewann der SCL vor dem HSC. Die Landeshauptstädter waren allerdings mit ihren jüngeren Kickern aus dem Jahrgang 2006 mit von der Partie. Die anderen Langenhagener Teams vom TSV Krähenwinkel/Kaltenweide und dem TSV Godshorn landeten auf den Plätzen vier und sechs. Richtige überregionale Top-Teams waren dann am Nachmittag in der Flughafenstadt zu Gast – unter anderem der E-Jugend-Nachwuchs von Bundesligist Hannover 96 und die drei Hamburger Mannschaften vom SV Lurup, vom Eimsbütteler SV und vom Niendorfer SV. Das Trio aus der Hansestadt machte Hannover 96 aber nicht den Sieg streitig; die jungen Roten gewannen das gesamte Turnier. Gastgeber SC Langenhagen landete auf einem achtbaren vierten Rang, der TSV Krähenwinkel/Kaltenweide landete auf dem siebten Rang. Die Krähen erreichten mit dem knappen 0:1 gegen den späteren Turniersieger Hannover 96 aber immerhin einen Achtungserfolg. Das Turnier soll im nächsten Jahr wahrscheinlich wiederholt werden; zunächst einmal steht aber am 1. Mai ein großer Vergleich auf dem grünen Rasen auf dem Programm.