Abschlussschwäche verhindert Auswärtssieg

Zweite Alte Herren des TSV KK verliert bei Sparta

Es war das erwartet intensiv geführte Stadtderby zwischen Sparta Langenhagen und der zweiten Alten Herren des TSV Krähenwinkel/Kaltenweide.
Dabei waren die Gäste aus Krähenwinkel/Kaltenweide das spielbestimmende Team, das sich von Beginn an regelmäßig vor das gegnerische Tor kombinieren konnte. Doch dort war genauso regelmäßig Schluss. Beste Chancen wurden leichtfertig vergeben oder von dem gut aufgelegten Spartaner Torhüter Lorenzo Chavez-Perez vereitelt.
Umso bitterer war es für die Gäste, dass sie eine krasse Fehlentscheidung des Schiedsrichters in Rückstand brachte. Nach Foulspiel deutlich außerhalb des Strafraums entschied dieser auf Strafstoß, den Dennis Chavez-Romero zur Führung noch vor dem Halbzeitpfiff verwandelte.
Die Abschlussschwäche der Gäste setzte sich auch in der zweiten Hälfte fort. Gleichzeitig entglitt dem an diesem Tag überforderten Schiedsrichter immer mehr das Spiel und die Stimmung wurde hitziger. Bei zwei strittigen Szenen im Spartaner Strafraum blieb der Pfiff aus.
Weitere hochkarätige Chancen konnte der TSV KK auch in der zweiten Halbzeit nicht in etwas Zählbares ummünzen. Sparta hingegen biss sich an der glänzend aufgestellten Defensivabteilung um Boris Meyer, Kai Kleemann und Marcel Wiepen die Zähne aus und konnte kaum einen Ball Richtung Tor befördern.
Da Dominanz aber nicht alles ist, gewann Sparta Langenhagen mit 1:0.