Acht Mädchen qualifiziert

Überzeugten (von links): Femke, Charlotte, Leonie und Lisa.

SCL-Turnerinnen belegen hervorragende Plätze

Jetzt fanden in Hannover die Bezirksmeisterschaften im Gerätturnen der sechs- bis elfjährigen Leistungsturnerinnen statt. Mit 14 gemeldeten Turnerinnen war der SC Langenhagen der stärkste Verein im Turnbezirk Hannover. Nicht nur von der Anzahl der Turnerinnen, sondern auch von der Qualität der gezeigten Leistungen überzeugte der SCL auf der ganzen Linie. Gerade im Nachwuchsbereich der sechs-, sieben-, neun- und zehnjährigen Turnerinnen ist der Verein sehr gut aufgestellt. Die Mädchen werden von Kati Stojic, Willi Osing und Vladimir Sylusarchuk trainiert, die Gruppe ist geprägt von einem großem Ehrgeiz und Fleiß sowie einer Elternklientel, die den Sport und die Entwicklung ihrer Kinder vorbildlich unterstützen.
Vier der Langenhagener Mädchen trainieren auch im Landesleistungszentrum in Badenstedt.
Am 10. Oktober finden die Landeseinzelmeisterschaften statt, bei diesem Wettkampf geht es dann um das Erreichen eines Landeskaderplatzes. Eine Woche später werden dann Lea Winter und Marie Peters beim Deutschlandpokal starten, hier besteht die Möglichkeit sich für eine Bundeskaderüberprüfung zu qualifizieren.
Hier nun die Ergebnisse:

Altersklasse 6:

1. Nika Gerr, SCL. mit 45,150 Punkten, Bezirksmeisterin;
3. Louise Frank, SCL. mit 45,100 Punkten;
6. Adelina Previtera, SCL. mit 44,250 Punkten;
8. Anna Kammerer, SCL. mit 43,100 Punkten;
9. Elisa Fedorova, SCL. mit 43,00 Punkten;
10. Lea Oligschläger, SCL. mit 42,850 Punkten;

Altersklasse 7:

3. Charlotte Stukalova, SCL, 49,500 Punkte;
4. Jasmina-Anna Fischer, SCL. 48,550 Punkte;

Altersklasse 9:

2. Leonie Hein, SCL. 60,350 Punkte;
3. Femke Raschke, SCL. 58,550 Punkte;
6. Charlotte Frank, SCL. 50,550 Punkte;
7. Lisa Markowski, SCL. 49,700 Punkte;

Altersklasse 10:

Lea Winter und Marie Peters sind bereits für die Landesmeisterschaften qualifiziert.

Die DTB-Talentschule des SC Langenhagen baut gerade eine neue Gruppe bei den 4-5-jährigen Mädchen auf. Interessierte Eltern können sich unter folgender Rufnummer melden: 05130/581310 oder 05139/87906.