Alexander Kiene übernimmt beim TSV Havelse

Freuen sich auf die Zusammenarbeit (von links): der erste Vorsitzende Manfred Hörnschemeyer, Trainer Alexander Kiene und Manager Stefan Pralle.

Neuer Coach verlässt Klassenkonkurrent BSV Rehden

Die Trainerfrage beim Regionalligisten TSV Havelse ist beantwortet. Alexander Kiene, bisher in Diensten des Havelser Klassengefährten BSV Rehden, wird Nachfolger von Stefan Gehrke, der ab sofort wieder das Havelser U19-Team coachen wird.
Der 37-jährige A-Lizenzinhaber Kiene, von 2003 bis 2006 bereits als Spieler beim TSV Havelse aktiv, begann seine Trainerkarriere 2007 bei Preußen 07 Hameln. Diese führte über den OSV Hannover und Arminia Hannover im Dezember 2014 zum BSV Rehden. Mit lediglich einer Niederlage in 14 Spielen gelang Kiene mit dem auf einem Abstiegsplatz übernommenen Club noch der sichere Klassenerhalt. Aktuell belegt der Club aus dem Landkreis Diepholz den achten Tabellenplatz. Kiene unterzeichnet beim TSV Havelse einen Vertrag bis 2017. Am Freitag im Spiel des TSV Havelse gegen den Hamburger SV II wird letztmalig Co-Trainer Sören Halfar die Mannschaft betreuen. Alexander Kiene tritt seine Aufgabe zu Wochenbeginn an.
Zitat Stefan Pralle: "Dass Alexander Kiene den Verein kennt und selbst bereits für den TSV Havelse gespielt hat, ist ein wertvoller Begleitumstand. Ausschlaggebend war jedoch, dass er unserem Anforderungsprofil perfekt entsprach. Ein junger, ambitionierter, auf Regionalliganiveau bereits erfolgreicher Trainer aus der Region, der auch in Rehden Beruf und Leistungsfußball miteinander vereinbaren musste. Ich freue mich sehr auf unsere Zusammenarbeit".
Zitat Alexander Keine: "Der TSV Havelse ist ein besonderer Verein mit Herzblut, Leidenschaft und Charme. Ich habe schon als Spieler viele schöne und erfolgreiche Momente in Havelse erleben dürfen und freue mich nun als Trainer auf die Herausforderung, die Zukunft des TSV positiv mitzugestalten."