Alvaro Ferrer wechselt zu den RECKEN

Christopher Nordmeyer (links) und Alexander Grah (rechts) setzen auf Alvaro Ferrer.

Borut Mackovsek verlässt Niedersachsen

Die TSV Hannover-Burgdorf hat kurz vor dem Start in die zweite Saisonhälfte einen Personalwechsel vorgenommen. DIE RECKEN konnten sich die Dienste von Alvaro Ferrer sichern. Der spanische Rückraumspieler kommt vom FC Porto an die Leine und hat einen Vertrag bis zum 30. Juni unterschrieben. Nicht mehr zum RECKEN-Kader zählt hingegen Borut Mackovsek. Der Slowene hat sich mit sofortiger Wirkung dem weißrussischen Club HC Dinamo Minsk angeschlossen.
„Mit Alvaro haben wir einen variablen Spieler in der Abwehr und einen Mittelmann für den Angriff hinzugewonnen. Er wird uns bei unserem engen Terminplan in den kommenden Wochen mit seiner internationalen Erfahrung helfen können“, freut sich Trainer Christopher Nordmeyer über den kurzfristigen Neuzugang.
Viel Zeit, um sich an das neue Umfeld zu gewöhnen, bleibt dem 31-Jährigen nicht, denn bereits morgen greifen DIE RECKEN beim SC Magdeburg wieder in das Bundesligageschehen ein, bevor es am Samstag in der heimischen Swiss Life Hall zum ersten Spieltag im EHF Cup gegen Lugi Lund HF kommt. „Die kurze Eingewöhnungszeit ist sowohl für Alvaro als auch für seine Mitspieler eine Herausforderung, aber seine bisher gesammelten Erfahrungen werden ihm dabei helfen“, erklärt Geschäftsführer Benjamin Chatton.
Alvaro Ferrer wurde am 17. März 1982 in Granollers geboren. Für seinen Heimatklub ging der Rückraumspieler bis 2011 auf Torejagd, ehe er sich mit Ademar Leon einem aktuellen Gruppengegner der RECKEN im EHF Cup anschloss. Von dort wechselte der 31-jährige zu Atletico Madrid, wo er wegen der Insolvenz der Spanier aber nur eine kurze Zeit bleiben konnte, und zu dieser Saison einen Vertrag beim portugiesischen Erstligisten FC Porto unterschrieb.
In Hannover freut sich der Spanier jetzt auf das Abenteuer „stärkste Liga der Welt“. „Ich hoffe, dass ich dem Verein mit meiner Erfahrung und meinen Stärken schnell helfen kann. Ich bin von der Mannschaft sehr gut aufgenommen worden und freue mich hier zu sein“, sagt der Rückraumspieler. Ferrer ist sowohl in der DKB Handball-Bundesliga als auch im EHF Cup für DIE RECKEN spielberechtigt.
Borut Mackovsek wird zukünftig nicht mehr im Kader der TSV Hannover-Burgdorf stehen. Der Rückraumspieler, der erst vor der Saison aus Celje nach Niedersachsen wechselte, ist ab sofort für den HC Dinamo Minsk spielberechtigt. „Wir wünschen Borut bei seinem neuen Verein eine längere Verweildauer und alles Gute für die Zukunft“, kommentiert Benjamin Chatton den Weggang.