Amateurmeisterschaft und Aufstieg

Die 96-Spieler aus dem Jahr 1964 in der HDI-Arena. Foto: Hannover 96

1964: Hannover im Fußballjubel

Das Wochenende des 27. und 28. Juni 1964 war eines der sportlich erfolgreichsten Wochenenden in der Geschichte von Hannover 96.
Vor 50 Jahren gewannen erst die Amateure von 96 mit einem 2:0 über den SV Wiesbaden nach 1960 erneut die Deutsche Meisterschaft der Amateure und keine 24 Stunden später besiegelten dann die die Vertragsspieler mit einem 3:1-Sieg über Hessen Kassel vor gut 70.000 Zuschauern im Niedersachsenstadion den Aufstieg in die Bundesliga.
An dieses letzte Juniwochenende im Olympiajahr 1964, das sicher einen besonderen Platz in der Vereinsgeschichte einnimmt, erinnerte Hannover 96 mit einem Treffen der ehemaligen Spieler aus dem Jahr 1964 in der HDI-Arena.
96-Präsident Martin Kind freute sich am letzten Wochenende zahlreiche ehemalige Spieler aus dem Jahr 1964 in der HDI-Arena begrüßen zu können. Und die damals aktiven Kicker erinnerten sich an ihre Erfolge vor 50 Jahren, als wären die Spieler erst gestern ausgetragen worden. Die Gespräche drehten sich schnell um das Wochenende 27. und 28. Juni 1964. „Hannover war im Fußballrausch. Im Stadionrund hallte der Freudenchor „So ein Tag so wunderschön wie heute“ und nach dem Aufstieg in die Bundesliga durch den Sieg über Hessen Kassel zog ein langer Konvoi vom Niedersachsenstadion durch die Stadt zur Stadthalle, wo sich die Mannschaft zur gemeinsamen Feier traf“, berichteten die Teilnehmer anschaulich.
Sicher stand der Bundesligaaufstieg 1964 deutlicher im Fok

us der Öffentlichkeit als die Amateurmeisterschaft, aber zahlreiche Spieler aus der Amateurelf haben danach auch den Sprung in die Bundesliga geschafft.
1964 war ein historisches Jahr für Hannover 96. Die Erfolge vor 50 Jahren waren ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte des Vereins und passenderweise wurde am 4. September 1964 auch noch das neue Klubheim an der Clausewitzstraße eröffnet.