An einem Strang gezogen

Legt sich bei jedem Spiel ins Zeug: die männliche D-Jugend der HSG mit Trainer Torsten Flöricke.

Aufwärtstrend bei der männlichen D-Jugend der HSG

(ok). Es ist nicht leicht für die männliche D-Jugend der HSG Langenhagen in dieser Saison; das Niveau in der Staffel eins der Regionsoberliga ist in diesem Jahr richtig hoch. Doch die Jungs schlagen sich wacker und hängen sich in jeder Begegnung rein. Trainer Torsten Flöricke: "In der Rückserie zeigt die Tendenz klar nach oben." Vier Punkte stehen jetzt zu Buche – nach einem 29:28 gegen TSV Neustadt im Dezember schaffte das Team nun ein deutliches 35:26 nach großem Kampf bei der HSG Nienburg. Drei Heimspiele stehen in dieser Saison noch auf dem Programm: am Sonntag, 22. Februar, um 10.45 Uhr gegen die HSG Exten-Rinteln; am Sonntag, 8. März, gegen die HSG Hannover-Badenstedt und am Sonntag, 22. März, um 10 Uhr gegen die JSG G I W Meerhandball 2007. Torsten Flöricke: "Das Wichtigste in einem Handballspiel ist, dass man bis zum Ende des Spieles an seine eigene Leistung glaubt und das Ziel bis zum Ende fest im Fokus hat und mit seinem Team an einem Strang zieht."