Anschauungsunterricht auf dem Eis

Jonas Maack gemeinsam mit Lenny Soccio.

Jonas Maack trainiert mit NHL-Star

Bei einem Preisausschreiben hatte Jonas Maack das Glück auf seiner Seite. Er wurde ausgelost und durfte an einem Eishockey-Trainingscamp in der TUI-Arena  Hannover teilnehmen. Nach der Einkleidung mit Trikot , Hose und Stutzen, die anschließend jeder Gewinner mit nach Hause nehmen durfte, ging es unter der Regie von Eishockey-Legende Leonard „Lenny“ Soccio (ehemaliger Kapitän der deutschen Nationalmannschaft) erstmals auf das Eis, dass sonst nur den Profis der Scorpions vorbehalten ist. Es wurden verschiedene Laufübungen absolviert, eher es dann auch um die Technik mit Schläger und Puck ging. Nach 90 Minuten Eis-Training waren alle Teilnehmer erschöpft und das gemeinsame Mittagessen kam genau zur rechten Zeit. Nach dem Essen gab es dann ein Training der Profis als Anschauungsunterricht und schon ging es zum zweiten Mal auf das Eis. Zunächst wurden die Jugendlichen in zwei Teams aufgeteilt und zum Erstaunen aller gesellten sich plötzlich zwei Scorpions-Profis dazu. Zum einen Verteidiger Stephan Wilhelm und dann noch der NHL-Torwart Thomas Greiss (San José Sharks), der sich während des Streikes der NHL bei den Scorpions fit hält und auch schon einige Spiele für Hannover bestritten hat. Thomas Greiss spielt nicht nur in der stärksten Liga der Welt, sondern hat auch für das deutsche Nationalteam an den Olympischen Spielen 2006 und 2010 teilgenommen.
Nach Spielende wurden die Profis noch mit Fragen und Autogrammwünschen bombardiert. Bereitwillig gaben Stephan Wilhelm und Thomas Greiss Auskunft und als zum Ende der Veranstaltung noch Karten für ein Heimspiel der Scorpions verteilt wurden, verließen alle Teilnehmer mehr als glücklich die Halle.