Auf des Messers Schneide

Die strahlenden SCL-Kicker vertreten den Fußballkreis Hannover-Land jetzt bei der Bezirksmeisterschaft.

SCL-D-Junioren setzen sich in packendem Hallenfinale gegen TSV Havelse durch

Am Anfang des wichtigsten Turniers der Hallensaison – dem Sparkassen-Cup – standen sich insgesamt 72 Mannschaften aus der Region Hannover in der Altersklasse obere D- Jugend gegenüber. Gespielt wurde in neun Vorrunden, fünf Zwischenrunden, vier Halbfinalen und dem Finale. Am Ende hieß der Sieger SC Langenhagen.
Mit dem Gastgeber aus Luthe und den 2006ern von Germania Egestorf standen gleich zwei Mannschaften im Finale, mit denen vor dem Turnier wohl niemand gerechnet hatte. Hohe taktische Defensivqualität auf der einen, und dynamisches Umschaltspiel auf der anderen Seite haben selbst die hoch gehandelten Mitfavoriten vom Calenberger Land und Hemmingen-Wennigsen ausgeschaltet. Und dass der Offensivfußball mit hohem Pressing auch im Finale für den Turniersieg ausschlaggebend sein würde, deutete sich bereits im ersten Spiel an. Beinahe wäre dem Nachwuchs aus Egestorf ein Sensationssieg über den SCL gelungen. Doch nach sehr unglücklichem Aluminium konterten die Langenhagener blitzschnell und erzielen den 3:2-Siegestreffer.
Im zweiten Spiel dominierten die Flughafenstädter den TSV Luthe und vergaben dabei zahlreiche Chancen. Mit dem 5:1 Sieg verschafften sie sich dennoch eine sehr gute Ausgangsposition für die entscheidende Partie gegen den Mitfavoriten aus Havelse, der in letzter Sekunde in seinem Spiel gegen Egestorf das 1:1 hinnehmen musste. Somit sollte dem SCL sogar ein Unentschieden in einem „echten“ Finale gegen den TSV Havelse reichen.
Die Garbsener begangen sehr aggressiv und gingen bereits nach drei Minuten in Führung – und waren zu diesem Zeitpunkt Kreismeister. Doch die Kicker aus Langenhagen zeigten sich davon unbeeindruckt und brachten sich mit dem Ausgleich und der anschließenden 2:1-Führung wieder auf die Erfolgsstraße. Nun machte Havelse komplett auf und brachte sich mit seinem fünften Mann, dem offensiv mitspielenden Torwart, durch den verdienten Ausgleich zurück ins Spiel. Was nun folgte, war Dramatik pur.
Von nun an stand das Spiel auf des Messers Schneide, mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten. Bedingt durch die 2-Minuten-Strafe des Torwarts aufgrund der Verhinderung einer klaren Torchance musste der TSV die restliche Spielzeit mit einem Mann weniger bestreiten. Und kurz vor dem Abpfiff erzielten die Langenhagener den 3:2 Siegestreffer in einer packenden Partie auf spielerisch höchstem Niveau.
„Der Turniersieg bestätigt nicht nur die hervorragenden Leistungen der einzelnen Spieler, sondern unterstreicht die beeindruckende Team-Performance der vergangenen Monate und Jahre.“, so das zufriedene Trainerteam nach dem Turniersieg. Der Verantwortliche für die externe Kommunikation bei der U13 fügte hinzu: „Dieser Erfolg ist auch ein klares Zeichen an unsere Förderer unseres ehrgeizigen Projektes für die Saison 2018/19, dass sie auf den richtigen Verein setzen.“ Wer diese Förderer sind und um was es bei diesem Projekt genau geht, wollte er nicht beantworten: „Nicht zu diesem Zeitpunkt. Aber man wird bald davon hören. Nur so viel: es geht um das Weiterbestehen und die Weiterentwicklung dieses über die letzten Jahre so erfolgreichen und eingeschweißten Teams.“
Diese U13 des SC Langenhagen verabschiedet sich altersklassenbedingt vom Sparkassen-Cup mit einem über viele Monate erarbeiteten Turniersieg und vertritt nun am kommenden Sonnabendf, 10. März, zum wiederholten Male den Kreis Hannover-Land bei der Bezirksmeisterschaft in Pattensen.