Aufstieg in die Verbandsklasse

Im Einsatz für den MTV (von links): Tobias Teichmann, Nikita Gordeev, Gunnar Schwanert, Moritz Fehsenfeld und Danny Osterkamp.

MTV-Tennis-Herren schaffen den Sprung

Die Tennis-Herren des MTV Engelbostel-Schulenburg haben in der Hallensaison den Aufstieg in die Verbandsklasse geschafft. In der sehr ausgeglichenen Bezirksligastaffel konnte bereits einen Spieltag vor Saisonende der Aufstieg gefeiert werden. Damit gelang dem MTV auch in der Halle der Sprung in den Verband.
Mit einem 6:0 gegen den TSV Bemerode hatten die Engelbosteler einen optimalen Start in die Saison. Dabei waren die Matches keinesfalls so deutlich, wie das Ergebnis es wiederspiegelt. Drei Einzel und ein Doppel konnten erst im Matchtiebreak entschieden werden. Zusätzlich bitter war die Verletzung von Gunnar Schwanert, der sich im Tiebreak des zweiten Satzes einen Bänderanriss zuzog, sein Einzel allerdings noch gewinnen konnte.
Die Begegnungen gegen den TK zu Hannover und den DTV Hannover II endeten jeweils 3:3, wobei gegen den DTV sogar ein 1:3 Rückstand nach den Einzeln gedreht wurde. Es folgte ein knapper 4:2-Erfolg gegen Hameln, der wieder erst im Matchtiebreak im Doppel gesichert werden konnte. Durch einen 4:2-Erfolg über den DSV 1878 Hannover II konnte der Aufstieg vorzeitig perfekt gemacht werden. Mit einem souveränen 5:1-Erfolg im letzten nicht mehr entscheidenden Spiel gegen den TuS Wettbergen III konnte die Saison erfolgreich beendet werden. Somit konnte sich der MTV in einer ausgesprochen ausgeglichenen Staffel durch eine geschlossene Mannschaftsleistung ohne Niederlage durchsetzen und freut sich auf die bevorstehenden Aufgaben in der Verbandsklasse.